Spiel des Monats Oktober 2015

Beschreibung

Ein Walross, dass sich im Rhythmus die Zähne putzt, eine Katze, die auf Ihren Barthaaren Geige spielt, eine Spinne, die sich jodelnd und tarzanmäßig durchs Zimmer schwingt, ein klappernder Klodeckel und ein Wurm mit Kopfhören: Aus dieser Mixtur und noch vielen anderen geräuschemachenden Protagonisten und Gegenständen entstehen im KlangDings-Haus wunderbar schräge Kompositionen und Ohrwurmmusikstücke. Ein toller Klangspielspaß für die Jüngsten!

Und die Nerven?

Zugegeben, manch ein Elternteil mag sich bei dieser Beschreibung an lange Autofahrten erinnert fühlen, die von einem nervtötenden Törööö begleitet wurden, weil die Kinder wieder und wieder die gleiche Kassette hören wollten. Aber in diesem Spiel ist erstens nicht alles gleich, zweitens macht es auch Erwachsenen Spaß, im KlangDings-Haus herum zu experimentieren, und zu guter Letzt lässt sich das Ganze ja notfalls auch noch mit Kopfhörern spielen!

Die Welt der Geräusche und Klänge

Eine schöne Idee, die das Berliner Entwicklungsteam gemeinsam mit Kindern umgesetzt hat: In diesem Spiel gibt es kein Ziel; es gilt nicht, irgendwelche Level zu erreichen, Sternchen zu sammeln oder böse Angreifer zu besiegen. Hier geht es einfach nur darum, Spaß mit Geräuschen und Klängen zu haben und immer wieder eigene neue Klangkompositionen zu entdecken.

Singender Hunde-Astronaut

Insgesamt fünf Zimmer hat das KlangDings-Haus: Dachboden, Musikzimmer, Badezimmer, Küche und Flur. Zum Release im Oktober 2015 werden von den fünf Räumen zunächst nur drei geöffnet. Die weiteren Räume sollen aber zügig als kostenlose Updates erscheinen. Jetzt bereits schwingt sich die jodelnde Spinne auf dem Dachboden tarzanmäßig von Balken zu Balken, während das Gespenst den Takt angibt, das Radio ganz ungewöhnliche Laute produziert und der Hund sich als singender und schwebender Astronaut präsentiert.

Walross im Badezimmer

Im Badezimmer schrubbt das Walross seine Zähne im Takt - mal langsam, mal schnell. Und die Gummi-Ente kann nicht bloß tauchen, sondern auch muhen. Der Oktopus spielt Ziehharmonika und der Klodeckel klappert im Takt, während der Junge in der Badewanne singt. Weitere Protagonisten in diesem ungewöhnlichen Badezimmer sind unter anderem eine Giraffe, eine Maus und ein U-Boot.

Wurm mit Kopfhörer

Ein Erdmännchenchor trällert hinter dem Sofa im Musikzimmer, während die Maus auf dem Elchgeweih trommelt und Katze auf ihren Barthaaren geigt. Dazu singt und pfeift ein kleines Mädchen eine schöne Melodie. Immer wieder sorgen witzige Details für Überraschungen: Hier zum Beispiel wird der Ton gedämpft, wenn der Wurm sich einen Kopfhörer aufsetzt.

In jedem Raum ergänzen sich außerdem mehrere Klangschleifen zu einem Lied, wenn sie gleichzeitig aktiviert sind. So entstehen immer wieder unterschiedliche Kombinationen mit fröhlichen Melodien, die zum Mitsingen einladen. Auch lassen die einzelnen Geräusche und Klänge sich auf Wunsch jederzeit weg- oder dazuschalten.

Fazit

Eine außergewöhnliche Spielidee - wundervoll mit handgezeichneten Illustrationen umgesetzt. Auf Texte wurde in dieser App komplett verzichtet. So können auch kleine Kinder dank der intuitiven Bedienung direkt loslegen. Hier wird ganz auf die Kreativität und die Neugier der Kinder gesetzt! Dazu kommt: Diese App kommt ohne Werbung und In-App-Käufe aus.

Informationen zum Spiel
TitelKlangDings
Erscheinungsjahr2015
Art des SpielsMusikspiel
SpielgerätApps für iPad / iPhone (iOS)
Preis in Euro2,99
Verlag / BildrechtedoDings
Redaktionelle Bewertung des Internet-ABC
Altersempfehlung3
Spielspaß
Bedienung
Technische Qualität
Gesamtbewertung
Zum Surfschein
Mediennutzungsvertrag

Fragen?

Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Internet-ABC oder zu einzelnen Themen und Materialien? Wir helfen Ihnen gerne weiter! ​

Abschicken
E-Mail schreiben

Zusammen Spaß haben – gemeinsam lernen!

Gemeinsam spielen

Nehmen Sie sich die Zeit und spielen Sie einfach mal mit! Zusammen spielen macht Spaß und gibt Aufschluss darüber, was ihrem Kind gefällt und Freude macht. Wer mitmacht, der bekommt auch mit, worum es in einem Spiel geht – und ob das Spiel altersgerecht ist. Achten Sie auf Ihr Kind: Wirkt es angespannt, fasziniert, überfordert oder gelangweilt? Sie erfahren an seinen Reaktionen beim Spielen, was es an einem Spiel besonders schätzt und fasziniert – oder aber ablehnt.

Lernmodul "Online-Spiele - sicher spielen im Internet"

Tauchen Sie im Lernmodul gemeinsam in die Welt der Spiele ein. Auch problematische Aspekte, wie In-App-Käufe oder Spielestress, kommen zur Sprache – hilfreich, um den Nachwuchs aufzuklären und zur Vorsicht aufzufordern und Gefahren zu umschiffen. Eichhörnchen Flizzy assistiert.

Zum Surfschein
Mediennutzungsvertrag

Fragen?

Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Internet-ABC oder zu einzelnen Themen und Materialien? Wir helfen Ihnen gerne weiter! ​

Abschicken
E-Mail schreiben

Zusammen Spaß haben – gemeinsam lernen!

Gemeinsam spielen

Nehmen Sie sich die Zeit und spielen Sie einfach mal mit! Zusammen spielen macht Spaß und gibt Aufschluss darüber, was ihrem Kind gefällt und Freude macht. Wer mitmacht, der bekommt auch mit, worum es in einem Spiel geht – und ob das Spiel altersgerecht ist. Achten Sie auf Ihr Kind: Wirkt es angespannt, fasziniert, überfordert oder gelangweilt? Sie erfahren an seinen Reaktionen beim Spielen, was es an einem Spiel besonders schätzt und fasziniert – oder aber ablehnt.

Lernmodul "Online-Spiele - sicher spielen im Internet"

Tauchen Sie im Lernmodul gemeinsam in die Welt der Spiele ein. Auch problematische Aspekte, wie In-App-Käufe oder Spielestress, kommen zur Sprache – hilfreich, um den Nachwuchs aufzuklären und zur Vorsicht aufzufordern und Gefahren zu umschiffen. Eichhörnchen Flizzy assistiert.