Fußball mit Autos? Was man sonst allenfalls durch Stefan Raab kennt, das wird bei „Rocket League“ verwirklicht: Fußball mit Autos!  

Rocket League ist ein Online-Spiel. Zusammen mit anderen Spielern bildet man ein Team und spielt gegen andere Mannschaften. Die Teams bestehen je nach Modus aus zwei bis acht Autos. Der Spieler steuert eines der Autos auf dem Spielfeld und muss mit seinen Teamkollegen den Ball im gegnerischen Tor unterbringen.

Die Fähigkeiten der Autos sind alle gleich. Es gibt also keinen Wagen, der besser oder schlechter ist. Optisch lassen sich die Wagen zwar individuell gestalten, doch entscheidend sind die Fähigkeiten des Spielers. Insofern sollte hier darauf geachtet werden, dass die Mitspieler (und Gegner) etwa gleich stark sind, da sonst der Spielspaß auf der Strecke bleibt.

Im Trainingsmodus können die verschiedenen Aktionen erprobt werden, wobei einige tatsächlich etwas Übung benötigen. Andere werden durch Items ermöglicht: Durch das Sammeln von Kugeln kann beispielsweise ein Turbo gezündet werden, mit dem man dann den Ball aufs Tor jagt oder den Gegenspieler aus dem Weg rammt.

Anfangs kommt es sicherlich noch zu Karambolagen im Kampf um den Ball; im weiteren Verlauf  später wird man jedoch versierter und kann als Mannschaft überlegter vorgehen: Taktik wird groß geschrieben und führt zum Erfolg. Aber auch Action und Spielspaß kommen nicht zu kurz.

Fazit: Ein tolles Spiel, das zudem auch in optischer Hinsicht zu überzeugen weiß. 

Bilder aus dem Spiel "Rocket League"

  • Szene aus dem Spiel; Bild: Psyonix
  • Szene aus dem Spiel; Bild: Psyonix
  • Szene aus dem Spiel; Bild: Psyonix
  • Szene aus dem Spiel; Bild: Psyonix
  • Szene aus dem Spiel; Bild: Psyonix
  • Szene aus dem Spiel; Bild: Psyonix
TitelRocket League
Erscheinungsjahr2015
Art des SpielsSport
SpielgerätPlayStation 4
getestet aufPlaystation 4
Preis in Euro19,99
Verlag / BildrechtePsyonix
Internet-ABC-Altersempfehlung8
Spielspaß
Bedienung
Technische Qualität
Gesamtbewertung
6Bewertungen
0Kommentare
[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 26.05.2020]
Diesen Artikel bewerten
Bitte beachten: Beleidigungen und private Angaben (Adresse, Telefonnummer, Schule) werden nicht veröffentlicht, sondern gelöscht.
absenden
Zum Surfschein
Mediennutzungsvertrag

Fragen?

Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Internet-ABC oder zu einzelnen Themen und Materialien? Wir helfen Ihnen gerne weiter! ​

Abschicken
E-Mail schreiben