Das Textadventure ist zurück. Diesmal auf dem Smartphone. Was sich "Three Minute Games" hier einfallen ließ, ist in den App-Stores ein echter Hit.

Alle Kinder träumen davon, die Welt zu retten. Über das Smartphone wendet sich nun ein hilfloser Astronaut an sie. Zusammen mit seinem Raumschiff ist er abgestürzt und braucht dringend Hilfe. Dabei stellt sich heraus, dass Taylor nur Auszubildender ist und sich nicht wirklich auskennt. Ständig meldet er sich und fragt den Spieler, was er als nächstes tun soll oder was er ihm raten würde. Dazu wählt der dann zwischen zwei alternativen Antworten.

Zu sehen gibt es nichts, gar nichts. Dafür umso mehr zu lesen. Während es bei anderen App-Spielen nervt, wenn sie einen über die Meldefunktion anfunken, damit der Spieler ins Spiel zurückkehrt, ist das hier anders: Bei "Life Line" geht es um das narrative Element. Die Geschichte geht weiter, auch wenn wir gerade mit anderen Sachen beschäftigt sind. Faszinierend.

Fazit: Narratives Spiel mit viel Text und ohne Bilder.

TitelLife Line
Erscheinungsjahr2016
Art des SpielsAction & Abenteuer
SpielgerätApps Tablets/Smartphones (Android), Apps iPad/iPhone
Preis in Euro1,00
Verlag / BildrechteThree Minute Games
Internet-ABC-Altersempfehlung9
Spielspaß
Bedienung
Technische Qualität
Gesamtbewertung
0Bewertungen
0Kommentare
[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 14.03.2017]
Diesen Artikel bewerten
Bitte beachten: Beleidigungen und private Angaben (Adresse, Telefonnummer, Schule) werden nicht veröffentlicht, sondern gelöscht.
absenden
Zum Surfschein
Mediennutzungsvertrag

Fragen?

Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Internet-ABC oder zu einzelnen Themen und Materialien? Wir helfen Ihnen gerne weiter! ​

Abschicken
E-Mail schreiben