Für dieses Spiel ist eine VR-Brille notwendig. Hier beginnt auch schon die Frage, ob es für jüngere Kinder geeignet ist – Sony verkauft das Set nämlich immer mit dem Hinweis "ab 12 Jahren".

Es geht also auch um die Frage, ab welchem Alter Kindern dieses Erlebnis zugemutet werden sollte. Gerade hierbei sind in erster Linie die Eltern gefragt, da sie deren Fähigkeiten und Kompetenzen am besten einschätzen können.

Aus inhaltlicher Sicht ist das Spiel unproblematisch. Hauptfigur ist die kleine Maus Quill, die sich auf die abenteuerliche Suche nach einem Familienangehörigen begibt. Aufgabe des Spielers ist es, ihr den Weg zu ebnen, indem Rätsel gelöst und Schalter umgelegt werden.

Der Controller ist im Spiel als blau leuchtende Kugel dargestellt, wodurch das Bewegen von Gegenständen und anderen Dingen ermöglicht wird. Das Problem der "Motion Sickness", also der Übelkeit durch das Eintauchen in die virtuelle Welt, ist hier weniger gegeben. Der Spieler kann nur eine feste Position einnehmen und steuert nur die kleine Maus Quill.

Fazit: Ein in grafischer Hinsicht wunderschön gestaltetes Märchen, das insbesondere durch seine Rätselelemente fasziniert.

Bilder aus dem Spiel

  • Szene aus dem Spiel; Bild: Polyarc
  • Szene aus dem Spiel; Bild: Polyarc
TitelMoss
Erscheinungsjahr2018
Art des SpielsAction & Abenteuer
SpielgerätPlayStation 4
getestet aufPlayStation 4
Preis in Euroca. 30,00
Verlag / BildrechtePolyarc
Freigabe (USK)ab 6 Jahre
Internet-ABC-Altersempfehlung6
Spielspaß
Bedienung
Technische Qualität
Gesamtbewertung
4Bewertungen
0Kommentare
[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 06.01.2019]
Diesen Artikel bewerten
Bitte beachten: Beleidigungen und private Angaben (Adresse, Telefonnummer, Schule) werden nicht veröffentlicht, sondern gelöscht.
absenden
Zum Surfschein
Mediennutzungsvertrag

Fragen?

Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Internet-ABC oder zu einzelnen Themen und Materialien? Wir helfen Ihnen gerne weiter! ​

Abschicken
E-Mail schreiben