Die amerikanische Firma Games College heimst zur Zeit mit "Bobo explores light" jede Menge Auszeichnungen ein. Kein Wunder, eine aufwändigere App hat es bisher noch nicht gegeben.

Bobo selbst ist dabei ein knuffiger Roboter auf Rädern, der Kindern die geheimnisvolle Welt des Lichts anschaulich erklären will. Hier geht es unter anderem um die Sonne, gefährliche Blitze und das Spektrum der Farben. Das Tolle: Überall gibt es Schalter und Rollos mit Erklärungen, Animationen und Videos. Etwa, wenn anschaulich gezeigt wird, wie Bilder über das Auge in unserem Gehirn umgesetzt werden. Oder aber wenn die Kinder bei Lichtstrahlen so lange die Spiegel verstellen können, bis ein gewünschter Effekt eintrifft.

So sieht das digitale Spielsachbuch der Zukunft aus. Leider bisher nur auf Englisch. Die deutschen Publisher sollten ruhig mal einen Blick darauf werfen, was gerade state of the art ist.

TitelBobo explores light
Erscheinungsjahr2011
Art des SpielsLernspiel
SpielgerätApps iPad/iPhone
Preis in Euro5,00
Verlag / BildrechteGame College
Internet-ABC-Altersempfehlung11
Spielspaß
Bedienung
Technische Qualität
Gesamtbewertung
0Bewertungen
0Kommentare
[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 14.03.2017]
Diesen Artikel bewerten
Bitte beachten: Beleidigungen und private Angaben (Adresse, Telefonnummer, Schule) werden nicht veröffentlicht, sondern gelöscht.
absenden
Zum Surfschein
Mediennutzungsvertrag

Fragen?

Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Internet-ABC oder zu einzelnen Themen und Materialien? Wir helfen Ihnen gerne weiter! ​

Abschicken
E-Mail schreiben