Bevor es hier zu Hits von Lady Gaga, Rihanna und Co. zur Performance auf die Bühne geht, üben Tanzanfänger zunächst mal die einzelnen Moves in der Dance School. Ein animierter Comic-Tanzlehrer macht hier Schritte und Posen wie "die Fackel", die "Was-geht-Armhaltung" oder den "Seitenschritt mit Klatscher" vor.

Die Stimme des Coaches heizt dabei den Tanzschüler stetig zu noch besseren Leistungen an. Auch bei der Performance ahmen die Spieler die Bewegungen des Lehrers vor einer ähnlichen Kulisse nach. Am rechten Bildschirmrand werden die nächsten Abläufe in kleinen Symbolreihen angezeigt. Wer möglichst synchron mit den tanzenden Figuren Hüften, Arme und Beine schwingt, sammelt dabei Punkte und schaltet neue Songs frei.

Profitänzer absolvieren die Performance gleich im schweren Modus oder fordern einen Tanzrivalen zum Battle heraus. Hierbei wechseln sich die beiden Tanzmeister nach Ansage während eines Songs ab und vergleichen am Ende ihre Punktzahlen.

Obwohl das Spiel viel Bewegungsspaß bringt, kann die Grafik nicht so richtig überzeugen. Schade ist auch, dass sich der Tänzer selbst nur in wenigen kurzen Spielsituationen auf dem Bildschirm in Aktion sieht.

TitelDance Central
Erscheinungsjahr2011
Art des SpielsSport
SpielgerätXbox 360
Preis in Euro50,00
Verlag / BildrechteMicrosoft
Freigabe (USK)ohne Altersbeschränkung
Internet-ABC-Altersempfehlung10
Spielspaß
Bedienung
Technische Qualität
Gesamtbewertung
0Bewertungen
0Kommentare
[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 14.03.2017]
Diesen Artikel bewerten
Bitte beachten: Beleidigungen und private Angaben (Adresse, Telefonnummer, Schule) werden nicht veröffentlicht, sondern gelöscht.
absenden
Zum Surfschein
Mediennutzungsvertrag

Fragen?

Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Internet-ABC oder zu einzelnen Themen und Materialien? Wir helfen Ihnen gerne weiter! ​

Abschicken
E-Mail schreiben