Der größenwahnsinnige General Schwarz hat die ganze Blobwelt erobert. Alle Farben wurden durch Grau- und Weiß-Töne ersetzt. Statt roter und blauer Teiche und Flüsse gibt es jetzt nur noch schwarze Tinte. Die Bevölkerung wurde eingesperrt und versklavt.

Da bittet der Roboter Pinkie den Helden Blob um Hilfe. Er soll die Welt retten und am Ende General Schwarz bis in den Weltraum folgen, um seiner düsteren Herrschaft ein Ende zu bereiten. Vor jedem Level gibt es erst einmal einen animierten, witzigen Film. Dann muss der Spieler ran: Blob soll von den Schwarz-Schergen unentdeckt in den Tiefen die Farbrohre öffnen, die Städte kolorieren, mit Mustern versehen und die Einwohner befreien. Dazu taucht der an sich farblose Blob erst einmal in Farbe und saugt sich damit gehörig voll. Er kann entweder wie es ihm gefällt anmalen oder er nimmt farbliche Vorgaben an. Dazu sollen mitunter auch Farben gemischt werden. Leider sind die Helfer des Generals stets auf der Hut und er schickt explodierende Spinnen, Soldaten mit Tinte und Pickelhauben oder gigantische Monster, die zum Sieg farblich unter starkem Zeitdruck eingekreist werden sollen.

Alles in allem ein sehr gelungenes Spiel, das viel Geschick erfordert, aber nie wirklich schwer ist.

TitelDeBlob 2
Erscheinungsjahr2011
Art des SpielsJump 'n' Run (Springen und Rennen)
SpielgerätNintendo DS, PlayStation 3, Wii, Xbox 360
Preis in Euro30,00
Verlag / BildrechteTHQ
Freigabe (USK)ab 6 Jahre
Internet-ABC-Altersempfehlung8
Spielspaß
Bedienung
Technische Qualität
Gesamtbewertung
0Bewertungen
0Kommentare
[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 14.03.2017]
Diesen Artikel bewerten
Bitte beachten: Beleidigungen und private Angaben (Adresse, Telefonnummer, Schule) werden nicht veröffentlicht, sondern gelöscht.
absenden
Zum Surfschein
Mediennutzungsvertrag

Fragen?

Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Internet-ABC oder zu einzelnen Themen und Materialien? Wir helfen Ihnen gerne weiter! ​

Abschicken
E-Mail schreiben