Wie schon so oft in Krimi-Geschichten erwacht der Held mit unerklärlichem Gedächtnisschwund. Er erinnert sich noch nicht einmal an seinen Namen. Kaum schlimm, denn die Hauptfigur lebt nicht mehr. Ihr Körper liegt erschossen auf einem Schrottplatz mitten in einer Großstadt. Die Seele hat jedoch überlebt und merkt nun, dass sich in unmittelbarer Nähe ein weiterer Mord zu ereignen droht. Ein Killer bedroht eine junge Frau mit einem Gewehr. Plötzlich erzählt eine unbekannte, körperlose Stimme von so genannten Geistertricks und wie diese die Welt der Lebenden beeinflussen. Doch zu spät, der Killer tötet die Frau und bestätigt den Auftragsmord telefonisch seinem Auftraggeber. Wieder meldet sich die Stimme aus dem Off und verrät einen letzten Geistertrick.

Eine Verbindung mit der Seele der Verstorbenen erlaubt eine Reise in die Vergangenheit, bis zu vier Minuten bevor der Schuss fällt. Der Held dreht die Zeit zurück, denn vielleicht weiß die Frau, warum er starb. Durch den Zeitkniff verhindert er den Mord an ihr. Er folgt danach der Spur mit der Telefonnummer des Auftraggebers. Ihm bleibt allerdings nur diese Nacht, bevor seine Seele sich endgültig von der Welt der Lebenden verabschiedet ...

Neben der Zeitmanipulation steht die Einflussnahme auf unbelebte Sachen zur Verfügung: Schranke anheben, Lampe einschalten, Verriegelungen öffnen und anderes helfen bei der Lösung der Rätsel. Geist-Fähigkeiten wie Gedanken lesen und mit Toten sprechen geben dabei Tipps. Zeitlimits sorgen für Anspannung und erfordern vorausschauende Planung. Nach Überschreiten des Zeitlimits stehen endlos viele Versuche an, die Aufgabe doch innerhalb der vorgegebenen Zeit zu schaffen.

Obwohl auf der Packung die Altersfreigabe ab 6 Jahren prangt, empfiehlt sich die spannende Geschichte mit dem durchaus nicht unbedingt kleinkindgerechtem Inhalt erst ab 12 Jahren.

TitelGhost Trick: Phantom Detektiv
Erscheinungsjahr2011
Art des SpielsAction & Abenteuer
SpielgerätNintendo DS
Preis in Euro36,00
Verlag / BildrechteCapcom
Freigabe (USK)ab 6 Jahre
Internet-ABC-Altersempfehlung12
Spielspaß
Bedienung
Technische Qualität
Gesamtbewertung
0Bewertungen
0Kommentare
[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 14.03.2017]
Diesen Artikel bewerten
Bitte beachten: Beleidigungen und private Angaben (Adresse, Telefonnummer, Schule) werden nicht veröffentlicht, sondern gelöscht.
absenden
Zum Surfschein
Mediennutzungsvertrag

Fragen?

Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Internet-ABC oder zu einzelnen Themen und Materialien? Wir helfen Ihnen gerne weiter! ​

Abschicken
E-Mail schreiben