Das Negativitron bedroht die Welt von Sackboy, denn es bekämpft mit den Mitteln der Ordnung, einem Staubsauger, das Chaos. Der zottelige Larry Da Vinci rettet Sackboy vorm Eingesaugtwerden. Sackboy bereist nun Themenwelten, um den bösen Sauger zu bekämpfen. Der Spieler läuft, hüpft, zerrt und schwingt die Handarbeits-Figur von einer Themenwelt zur nächsten. Unterwegs schaltet er Gegner mit Sprüngen beziehungsweise Wurfgeschossen aus und versucht Mechanismen per Hand oder mittels Aufklebern in Gang zu setzen.

Die Einstiegsgeschichte des zweiten Teils dient quasi als Tutorial in die Möglichkeiten der Bastelkiste, denn die kreativen Ideen finden sich später im Spieleditor wieder. Im Marsch durch die Welten sammelt Sackboy Punkteblasen ein und stöbert Gegenstände für den Kleiderschrank auf. An Neuem begegnet ihm zum Beispiel ein Greifhaken, mit dem er sich an Objekten festhält und hin- und herschwingt oder der prima seine Wirkung in Kombination mit Sprungbrettern zeigt.

Der Editor, das Herzstück des Titels, erlaubt es nicht nur eigene Themenwelten zu erstellen, sondern komplett neue Spielinhalte zu erstellen. Im Mehrspieler-Part spielen zwei bis vier Freunde im freundschaftsstiftenden gemeinschaftlichen Kooperationsmodus oder auch mal gegeneinander. Nur Einzelspieler können mit der Körpersteuerung "Move" ein Sackboy-Abenteuer spielen. Ein Nachteil des ersten Teils bleibt nachteilig: die schwammige Steuerung, die nach wie vor keine exakten Sprünge erlaubt.

Weil mit diesem Spiel durchaus auch Shooter-Spiele gebaut werden und online abgerufen werden können, empfiehlt sich das Spiel mit seinen Editor-Funktionen Jungen und Mädchen ab 12 Jahren. Das Tutorial ohne Online-Anbindung können auch Jüngere spielen.

TitelLittle Big Planet 2
Erscheinungsjahr2011
Art des SpielsGeschicklichkeit
SpielgerätPlayStation 3
Preis in Euro48,00
Verlag / BildrechteSCEE
Freigabe (USK)ab 6 Jahre
Internet-ABC-Altersempfehlung12
Spielspaß
Bedienung
Technische Qualität
Gesamtbewertung
0Bewertungen
0Kommentare
[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 14.03.2017]
Diesen Artikel bewerten
Bitte beachten: Beleidigungen und private Angaben (Adresse, Telefonnummer, Schule) werden nicht veröffentlicht, sondern gelöscht.
absenden
Zum Surfschein
Mediennutzungsvertrag

Fragen?

Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Internet-ABC oder zu einzelnen Themen und Materialien? Wir helfen Ihnen gerne weiter! ​

Abschicken
E-Mail schreiben