Ein Mann ist sterbenskrank und lässt noch einmal sein Leben in sonor-melancholischem Tonfall Revue passieren. Das Spiel gab es schon für PC und wurde jetzt für die Xbox One adaptiert. Es orientiert sich an den fünf Phasen, die ein Mensch durchlebt, bis er seinen kurz bevorstehenden Tod akzeptieren kann.

Doch das ist nur der Rahmen für ein äußerst verzwicktes Geschicklichkeitsspiel mit der Schwerkraft. Der Mann muss durch Flure und Pfade zu einer leuchtenden Tür geführt werden. Er kann nicht springen, aber er kann die Richtung der Schwerkraft ändern, um voranzukommen.

So vermag er an der Decke oder seitwärts zu laufen und auf diese Weise Klötze und Kästen zu umgehen. Berührt er jedoch nur eine der zahlreichen Zacken am Rand, zerspringt das Level wie ein Scherbenhaufen - dann muss von vorn begonnen werden. Später arbeitet sich der Held durch schwarzen Rauch und bewegt durch die Gravitätsänderung auch andere Gegenstände wie Kisten, die dann im Weg stehen.

Neben dem nachdenklichen Inhalt also noch viel zu "hirnen".

Fazit: Gar nicht so einfach.

  • Szene aus dem Spiel; Bild: Gentlymad
  • Szene aus dem Spiel; Bild: Gentlymad
  • Szene aus dem Spiel; Bild: Gentlymad
  • Szene aus dem Spiel; Bild: Gentlymad
TitelIn Between
Erscheinungsjahr2016
Art des SpielsGeschicklichkeit
SpielgerätXbox One
Alterseinschätzung vom Internet-ABCab 12 Jahre
Preis in Euroca. 12,00
Verlag / BildrechteGentlymad
Freigabe (USK)ab 12 Jahre
Internet-ABC-Altersempfehlung12
Spielspaß
Bedienung
Technische Qualität
Gesamtbewertung
0Bewertungen
0Kommentare
[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 14.03.2017]
Diesen Artikel bewerten
Bitte beachten: Beleidigungen und private Angaben (Adresse, Telefonnummer, Schule) werden nicht veröffentlicht, sondern gelöscht.
absenden
Zum Surfschein
Mediennutzungsvertrag

Fragen?

Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Internet-ABC oder zu einzelnen Themen und Materialien? Wir helfen Ihnen gerne weiter! ​

Abschicken
E-Mail schreiben