Der Mix aus Pferderennen und Kartenspiel funktioniert hier folgendermaßen: Auf dem unteren Bildschirm legt der Spieler Solitärkarten, allerdings sind die Regeln stark vereinfacht.

Je besser die Karten gelegt werden - und wenn passende Karten gezogen werden, umso schneller reitet das Rennpferdchen auf dem oberen Bildschirm. Bleiben aber Karten übrig, bockt das Pferd, verlangsamt sich oder wirft den Reiter gar im hohen Bogen aus dem Sattel. Die Energiereserven des Reittieres müssen beobachtet werden, damit diesem nicht zu früh die Puste ausgeht.

Im Verlauf des Spieles gilt es, bessere Rennpferde heranzuzüchten. Mit etwas Glück beim Kartenziehen gelingt der Aufstieg in eine höhere Liga. Trotz der niedlichen Comicgrafik und den putzigen Spielfiguren verlangt der Glücksspielcharakter Kindern über 8 Jahren eine hohe Frustrationstoleranz ab.

  • Szene aus dem Spiel; Bild: Nintendo
  • Szene aus dem Spiel; Bild: Nintendo
TitelPocket Card Jockey
Erscheinungsjahr2016
Art des SpielsStrategie
SpielgerätNintendo 3DS
getestet aufNintendo 3DS
Preis in Euro7,00
Verlag / BildrechteNintendo
Freigabe (USK)ohne Altersbeschränkung
Internet-ABC-Altersempfehlung8
Spielspaß
Bedienung
Technische Qualität
Gesamtbewertung
1Bewertung
0Kommentare
[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 14.03.2017]
Diesen Artikel bewerten
Bitte beachten: Beleidigungen und private Angaben (Adresse, Telefonnummer, Schule) werden nicht veröffentlicht, sondern gelöscht.
absenden
Zum Surfschein
Mediennutzungsvertrag

Fragen?

Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Internet-ABC oder zu einzelnen Themen und Materialien? Wir helfen Ihnen gerne weiter! ​

Abschicken
E-Mail schreiben