WhatsApp muss Deutsch lernen

Allgemeine Geschäftsbestimmungen angekreuzt; Bild: Internet-ABC
Allgemeine Geschäftsbestimmungen angekreuzt; Bild: Internet-ABC

Die meisten Menschen benutzen WhatsApp, ohne zu wissen, welche Art von Vertrag sie damit eingehen. Denn obwohl man für den Dienst nichts bezahlen muss, gibt es die "Allgemeinen Geschäftsbedingungen". Will man WhatsApp nutzen, muss man diesen Bedingungen zustimmen.  

Dort steht zum Beispiel drin, welche Daten WhatsApp sammeln darf. Und dass man den Dienst erst ab 16 Jahren nutzen darf! Kaum ein Mensch liest diesen Vertrag wirklich durch. Er ist sehr lang und steht nur auf Englisch zur Verfügung.

Das zumindest wird jetzt anders. Ein Gericht hat entschieden, dass WhatsApp seine Spielregeln für deutsche Benutzer ins Deutsche übersetzen muss. Wenn nicht, droht eine Geldstrafe in Höhe von 250.000 Euro!

Frage mal deine Eltern, ob sie bei Verträgen immer die "Allgemeinen Geschäftsbedingungen" lesen – und ob sie diese verstehen!

absenden
absenden
8 Bewertungen
0 Kommentare

[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 19.04.2018]


Diesen Artikel bewerten

Ältere Meldungen

Surftipps-Icon-WhatsApp muss Deutsch lernen
Surftipps

Informationen für Eltern: WhatsApp

Im Elternbereich gibt es einen Schwerpunkt zum Thema "WhatsApp".
icon-kontaktbox
Frag mich!
Hallo! Ich bin Michael, euer Internet-ABC-Experte. Ich beantworte alle eure Fragen.
button-icon
Nachricht abschicken
button-icon
Nachricht an Michael