Der Begriff "downloaden" kommt aus dem Englischen und bedeutet "herunterladen". Sich etwas herunterzuladen heißt, dass du dir etwas aus dem Internet auf deinen Computer oder auch auf dein Handy speicherst. Gemeint sind Dateien, also einzelne Programme, Musikstücke, Filme oder Bilder. Eine Datei kannst du dann auf deinem Computer oder Handy nutzen, ohne weiter mit dem Internet verbunden zu sein.

Folgendes solltest du aber bedenken:

  • Du darfst nicht einfach alles downloaden und weitergeben, was du möchtest, da einzelne Dateien vielleicht anderen gehören.
  • Mit dem Download von Daten (zum Beispiel Musik oder Programme) können Viren in dein Gerät gelangen.
  • Manche Downloads kosten Geld. Frage daher am besten deine Eltern, ob sie dir beim Herunterladen helfen können.

So funktioniert ein Download:

Entweder klickst du einen Link an, der dir das Herunterladen einer Datei direkt anbietet. Oder du klickst mit der rechten Maustaste auf ein Bild und wählst dann "Grafik speichern unter …" oder "Bild speichern unter …".

Bei Tablets und Smartphones kannst du zum Beispiel ein Bild auf deinem Gerät speichern, indem du mit deinem Finger lange auf das Bild drückst und dann "Bild herunterladen" wählst.

Zum Surfschein

Frag mich!

Hallo! Ich bin Arnette, deine Internet-ABC-Expertin. Hast du Fragen zum Thema Internet und Medien? Schreib mir gerne!

Nachricht abschicken
Nachricht an Arnette
Zum Surfschein

Frag mich!

Hallo! Ich bin Arnette, deine Internet-ABC-Expertin. Hast du Fragen zum Thema Internet und Medien? Schreib mir gerne!

Nachricht abschicken
Nachricht an Arnette