Den Begriff kannst du wörtlich nehmen: Bei einer Raubkopie handelt es sich um geraubte Vervielfältigungen von Spielen, Musikstücken oder Filmen. Eine Raubkopie entsteht zum Beispiel wenn der Kopierschutz von einem Programm verbotenerweise entfernt wird, es auf mehrere CDs gebrannt oder anderswo an viele Personen weitergegeben wird. Hätten diese Personen das Programm gekauft, wäre das Geld an den Programmhersteller geflossen. So bekommt er nichts.

Raubkopien richten Schaden an, denn die Hersteller von Spielen oder Filmen erhalten nicht ihr verdientes Geld. Sie werden mit Raubkopien betrogen.

Raubkopieren ist verboten und strafbar! Manchmal erscheint es ganz einfach, CDs oder Dateien zu kopieren oder aus dem Internet herunter zu laden. Denke immer daran, dass die meisten Werke durch ein Urheberrecht geschützt sind.

Zum Surfschein

Frag mich!

Hallo! Ich bin Arnette, deine Internet-ABC-Expertin. Hast du Fragen zum Thema Internet und Medien? Schreib mir gerne!

Nachricht abschicken
Nachricht an Arnette
Zum Surfschein

Frag mich!

Hallo! Ich bin Arnette, deine Internet-ABC-Expertin. Hast du Fragen zum Thema Internet und Medien? Schreib mir gerne!

Nachricht abschicken
Nachricht an Arnette