Kurzer Test des Geschicklichkeitsspiels für die Nintendo Switch

Schubsen, stoßen, ärgern: Dieses Geschicklichkeitsspiel ist nicht nur unglaublich familienfreundlich, sondern auch unglaublich witzig.

Kinder lieben Prügelspiele. Aber die meisten sind nicht für sie geeignet. Eltern finden es nicht so gut, wenn ihre Kinder in der Rolle tapferer Karate-Recken mit Muskeln und Waffen dem Gegner einen heftigen KO-Tritt versetzen.

Was wäre aber, wenn die Kämpfer weder Beine, noch Füße oder Hände hätten? Genau das ist "Tilt Pack". Die Helden bestehen hier aus unterschiedlich großen Rechtecken mit verrückten, lustigen Fratzen. Sie alle liegen auf einer Plattform und beginnen sich gegenseitig zu stoßen und zu rempeln. Wer herunterfällt, hat verloren.

Weil die Steuerungsmöglichkeiten so limitiert sind, geht es auch um ein Quäntchen Glück. Außerdem ändert sich immer wieder die Spielphysik: Die Spieler müssen schnell umschalten, um nicht selbst abzustürzen. Gerade im Familien- und Freundeskreis löst "Tilt Pack" fröhliches Geschrei und großes Gelächter aus und peppt nicht nur jeden Kindergeburtstag auf.

Fazit: Einfach nur großartig.

Nominiert für den Deutschen Kindersoftwarepreis TOMMI 2020.

Bilder aus dem Spiel

  • Szene aus der Spiel; Bild: Navel
  • Szene aus der Spiel; Bild: Navel
TitelTilt Pack
Erscheinungsjahr2020
Art des SpielsGeschicklichkeit
SpielgerätNintendo Switch
getestet aufSwitch
Preis in Euroca. 15 Euro
Verlag / BildrechteNavel
Freigabe (USK)ab 6 Jahre
Internet-ABC-Altersempfehlung8
Spielspaß
Bedienung
Technische Qualität
Gesamtbewertung
0Bewertungen
0Kommentare
[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 07.10.2020]
Diesen Artikel bewerten
Bitte beachten: Beleidigungen und private Angaben (Adresse, Telefonnummer, Schule) werden nicht veröffentlicht, sondern gelöscht.
absenden
Zum Surfschein
Mediennutzungsvertrag

Fragen?

Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Internet-ABC oder zu einzelnen Themen und Materialien? Wir helfen Ihnen gerne weiter! ​

Abschicken
E-Mail schreiben