Bei Wikipedia ist immer was los. Alle fünf Sekunden ändert jemand etwas an den Artikeln der deutschen Ausgabe: schreibt einen neuen Text, ergänzt einen bestehenden, setzt ein vergessenes Komma. Diese Änderungen kann man lesen. Neuerdings kann man sie aber auch hören! 

Eine neue Website macht’s möglich: Dort hört man tatsächlich die Änderungen! Wird ein Text ergänzt, ertönt ein Glockenspiel. Wird ein Text gekürzt, hört man eine gezupfte Saite. Je mehr geändert wird, desto tiefer wird der Ton.

Sehen kann man die Veränderungen übrigens auch. Farbige Kreise übersetzen das Gehörte in Bilder. Und warum das Ganze? Es sei entspannend, sagen die Erfinder der Website.

Magst du Wikipedia? Falls ja – warum? Oder warum nicht?

Bitte beachten: Beleidigungen und private Angaben (Adresse, Telefonnummer, Schule) werden nicht veröffentlicht, sondern gelöscht.
absenden
7Bewertungen
0Kommentare
[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 03.04.2020]
Diesen Artikel bewerten

Ältere Meldungen

Zum Surfschein

Frag mich!

Hallo! Ich bin Michael, euer Internet-ABC-Experte. Ich beantworte alle eure Fragen.

Nachricht abschicken
Nachricht an Michael