Hurra! Deutschland hat zwei Tage, um den Kindertag zu feiern. Am 1. Juni ist der Internationale Kindertag. Und am 20. September ist Weltkindertag. An beiden Tagen geht es um die Rechte der Kinder. Aber warum gibt es diese beiden Feiertage in Deutschland? Und gibt es Geschenke?

Die Geschichte hinter den beiden Kindertagen in Deutschland hängt mit unserer Vergangenheit zusammen. Vor 1990 gab es zwei deutsche Staaten: die DDR und die BRD. Die Vereinten Nationen beschlossen 1954, dass es einen weltweiten Kindertag geben sollte.

Beide deutschen Länder haben mitgemacht. In Ostdeutschland wurde der 1. Juni als Internationaler Kindertag gefeiert. Es gab an diesem Tag oft Geschenke für Kinder. 

 In Westdeutschland wurde der 20. September als Weltkindertag festgelegt. Dort wurde der Kindertag lange Zeit kaum beachtet.

Erst 1989 hat das Deutsche Kinderhilfswerk angefangen, den Weltkindertag in Westdeutschland zu feiern. Seitdem wird der 20. September in ganz Deutschland gefeiert.

Trotz der Wiedervereinigung Deutschlands 1990 gab es weiterhin 2 Kindertage. Übrigens: In Thüringen haben die Kinder am 1. Juni und die Erwachsenen am 20. September frei.


Feiert ihr den Internationalen Kindertag am 1. Juni?


Habt ihr schon mal ein Geschenk zum Internationalen Kindertag oder Weltkindertag bekommen?

Stelle dir vor dem Absenden folgende Fragen:
  • Ist mein Text freundlich und respektvoll?
  • Ist mein Beitrag für alle verständlich?
  • Möchte ich, dass andere das über mich wissen?
absenden
hannah hanni 05.06.2024 08:18
ich finde kinder tag toll
lulu 02.06.2024 20:51
Wir feiern den Weldkindertag nicht ich habe außer in den Sotzalenmedien nie was davon gehört nur in unserer Stadt gibt es ein Fest.
lore 01.06.2024 09:39
nein leider nicht.
Mia 22.05.2024 17:22
jshes hab. dhdnsj
Weitere Kommentare anzeigen

Frag uns!

Hallo! Hast du Fragen zu Computer und Internet? Schreib uns gerne!

Nachricht senden
Nachricht senden

Frag uns!

Hallo! Hast du Fragen zu Computer und Internet? Schreib uns gerne!

Nachricht senden
Nachricht senden