Olympische Spiele für Roboter

Schneepiste; Bild: Find-das-Bild.de / Michael Schnell
Schneepiste; Bild: Find-das-Bild.de / Michael Schnell

Bei den Olympischen Winterspielen in Südkorea sind nicht nur Sportlerinnen und Sportler die Hänge hinuntergerast. Nein! Auch acht menschenähnliche Roboter versuchten sich in den Bergen auf einem Slalomkurs.

Nicht alle kamen unten an. Aber keiner der Ski-Roboter hatte – im Gegensatz zu uns Menschen – Probleme mit Wind oder Kälte. Ins Rennen geschickt wurden sie von Universitäten und Unternehmen, die für ein Preisgeld von 10.000 Dollar antraten. Wer das gewonnen hat, wurde dann leider nicht mitgeteilt.

Südkorea hat aber gezeigt, dass es führend in der Entwicklung von Robotern ist. Und so haben sich auch im Olympischen Dorf viele Hightech-Männchen durch die Gegend bewegt. Sie haben Getränke verteilt, die Wohnungen der Athleten geputzt oder Gästen den Weg gewiesen.

Wie findest du das, wenn Roboter und Maschinen unsere Aufgaben übernehmen?
Umfrage wird geladen
25 Bewertungen
7 Kommentare

[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 08.06.2018]


Diesen Artikel bewerten
absenden
unicorn 26.03.2018 11:00
ich mag zwar roboter aber bei diesem thema bin ich eher dagegen.
Taki 23.03.2018 11:44
Heute übernehmen doch Roboter in den Fabriken die Fertigung von Wahren und Gütern. Dadurch wird der Mensch vor Monotoner und Gefährlicher Arbeit geschützt.
Max 22.03.2018 05:48
Ichbin echt voll für Roboter
lulaw 13.03.2018 08:28
das wär keine gute Idee , die Roboter könnten sehr gefährlich werden !
Mia 11.03.2018 14:06
Ich finde es ist viel viel viel besser wenn menschen das alles machen.Wenn es gefärlich währe würde ich vieleicht einen Roboter einsetzen.
Mia 10.03.2018 16:37
Ich find das menschen eher als Roboter sachen machen solten.
joe 10.03.2018 14:54
Habtier spiele.

Ältere Meldungen

icon-kontaktbox
Frag mich!
Hallo! Ich bin Michael, euer Internet-ABC-Experte. Ich beantworte alle eure Fragen.
button-icon
Nachricht abschicken
button-icon
Nachricht an Michael