Der größte Freizeitpark Europas hat jetzt die Datenbrille entdeckt. Damit soll eine alte Achterbahninteressanter gemacht werden. Der "Alpenexpress" ist mit 45 Stundenkilometern nämlich ziemlich langsam und längst von anderen Modellen überholt. 

Nun aber heißt die Achterbahn "Alpenexpress VR-Ride". Wer mitfährt, setzt eine Datenbrille auf. Damit wird der Besucher während der Fahrt in künstliche Welten versetzt.  Man kann zum Beispiel auf einem Drachen reiten oder in eine Kohlengrube einfahren und die Welt unter Tage erleben.

Durch die neue Technologie versprechen sich die Betreiber gute Geschäfte. Denn die Fantasiewelten sollen toll aussehen und sich durch die Bewegung der Bahn und den Fahrtwind ganz echt anfühlen. 

Würdest du da gern mitfahren? Oder lieber nicht?

Bitte beachten: Beleidigungen und private Angaben (Adresse, Telefonnummer, Schule) werden nicht veröffentlicht, sondern gelöscht.
absenden
11Bewertungen
0Kommentare
[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 29.04.2020]
Diesen Artikel bewerten

Ältere Meldungen

Zum Surfschein

Frag mich!

Hallo! Ich bin Michael, euer Internet-ABC-Experte. Ich beantworte alle eure Fragen.

Nachricht abschicken
Nachricht an Michael