Handy im Zahn

Gebiss; Bild: Find-das-Bild.de / Michael Schnell
Gebiss; Bild: Find-das-Bild.de / Michael Schnell

In den USA will eine Firma ein Handy auf den Markt bringen. Das wird aber nicht mehr in der Hand getragen, sondern im Mund. Dafür wird ein Lautsprecher mit einem Mikrofon an einen Backenzahn geklebt.

Wenn nun jemand anruft, hört man seine Stimme mitten im Kopf. Die Töne werden nämlich nicht durch Schallwellen übertragen, sondern über die Knochen.

Das ist eine tolle Sache, finden die Entwickler. Denn so habe man beim Telefonieren die Ohren frei für Geräusche aus dem Straßenverkehr. Und andere Fahrgäste im Bus seien nicht genervt, weil jeder nur flüstern müsse.

Manchen Entwicklern geht das aber noch nicht weit genug. Am liebsten würden sie den Menschen kleine Sender unter die Haut pflanzen. Damit wäre es dann sogar möglich, im Geschäft zu bezahlen oder Türen zu öffnen.


Abstimmung: Ein Handy im Backenzahn oder ein Sender unter der Haut. Wie findest du so etwas?
Umfrage wird geladen
34 Bewertungen
5 Kommentare

[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 01.04.2019]


Diesen Artikel bewerten
Bitte beachten: Beleidigungen und private Angaben (Adresse, Telefonnummer, Schule) werden nicht veröffentlicht, sondern gelöscht.
absenden
Lulu 01.03.2019 11:52
Ich finde das nicht so toll ! Wenn ich daran denke das ich in ein paar Jahren Metall in meinem Zahn habe dann gruselt es mich . Genauso wie mit dem Chip in der Haut . Wir sind Menschen und keine Roboter❗️
TI 22.02.2019 09:33
Cool sogar ULTRA COOL
luna mond 15.01.2019 10:20
gansschön übertrieben .
zainab 08.01.2019 12:19
ich finde das nicht gut! ausserdem ist im handy strom! und man kann sterben!
blau 08.01.2019 10:14
sawas ist unsinig wiso braucht man ein handy im zahn?

Ältere Meldungen

icon-kontaktbox
Frag mich!
Hallo! Ich bin Michael, euer Internet-ABC-Experte. Ich beantworte alle eure Fragen.
button-icon
Nachricht abschicken
button-icon
Nachricht an Michael