An der Xbox oder einer PlayStation zu spielen macht Spaß und ist kinderleicht: Schnell ist der Controller in die Hand genommen und los geht es.

Doch das gilt leider nicht für alle. Menschen mit einer Behinderung sind oft ausgeschlossen vom Spaß am Spiel. Manche können wegen Lähmungen den Joystick nicht bedienen, andere sind blind und können nichts auf dem Bildschirm sehen.

Jetzt soll ein neues Gerät dafür sorgen, dass wirklich alle an der Konsole spielen können. Bis zu 19 verschiedene Schalter und Hebel werden dafür an das Gerät angeschlossen. Dahinter steht der Hersteller der Xbox.

Für Gamer mit Behinderungen ist das ein großer Fortschritt. Allerdings ist es gar nicht so leicht, das Gerät für die eigenen Bedürfnisse einzurichten. Dabei müssten Fachkräfte helfen. Von denen gibt es aber leider noch viel zu wenig.


57Bewertungen
0Kommentare
[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 30.09.2020]
Diesen Artikel bewerten
Bitte beachten: Beleidigungen und private Angaben (Adresse, Telefonnummer, Schule) werden nicht veröffentlicht, sondern gelöscht.
absenden

Ältere Meldungen

Zum Surfschein

Frag mich!

Hallo! Ich bin Michael, euer Internet-ABC-Experte. Ich beantworte alle eure Fragen.

Nachricht abschicken
Nachricht an Michael