Beruf: Influencer

Verkehrsschild: Achtung Werbung! Bild: Internet-ABC
Verkehrsschild: Achtung Werbung! Bild: Internet-ABC

Noch nie davon gehört? Dann wird es höchste Zeit. Influencer sind Leute, die andere beeinflussen (englisch: to influence): Wie zieht man sich an? Was isst oder trinkt man? Wie schminkt man sich? Welche Kopfhörer sind angesagt? 

Genau das machen einige YouTube-Stars, die Zehntausende von Followern haben. Und sie leben inzwischen ganz gut davon. Sie bekommen nämlich von den Firmen alle möglichen Produkte, die sie dann auf ihren Kanälen zeigen, benutzen, bewerten und anpreisen. Dafür werden sie gut bezahlt. 

Für die Firmen ist das eine tolle Möglichkeit, für ihre Produkte zu werben. Schließlich glauben Millionen von Menschen den YouTube-Stars und wollen so sein wie sie. Das Geld, das Firmen für die Influencer ausgeben, kommt blitzschnell wieder rein – wenn viele Personen den gleichen Abdeckstift (für die Haut), den gleichen Ring oder die gleiche Tasche kaufen wie die Stars aus dem Netz.

Das alles ist nicht verboten. Nicht in Ordnung ist es allerdings, wenn diese Art der Werbung nicht als Werbung gekennzeichnet ist. Dann spricht man von Schleichwerbung. Und die ist nicht erlaubt. Wer also mit Werbung Geld verdienen möchte, sollte dies dringend beachten.

17 Bewertungen
3 Kommentare

[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 10.10.2017]


Diesen Artikel bewerten
absenden
Mandi 05.10.2017 13:42
Malen und
eimi-aose 16.09.2017 11:02
Esist cool und lustig
niluxan 08.09.2017 11:11
guter beitrag
Surftipps-Icon-Beruf: Influencer
Surftipps

Meldung für Eltern zum Thema

Sie sind Internet-Stars, machen scheinbar private Fotos von sich, zeigen sich zwanglos in Videos und machen oft unauffällig Werbung für verschiedene Produkte – und verdienen damit teilweise eine Menge Geld...
icon-kontaktbox
Frag mich!
Hallo! Ich bin Michael, euer Internet-ABC-Experte. Ich beantworte alle eure Fragen.
button-icon
Nachricht abschicken
button-icon
Nachricht an Michael