... und keine Feuchtigkeit

Alle lieben den Sommer. Außer Smartphones, Tablets und andere mobile Endgeräte: Hitze und Wasser sind für sie unerträglich. Wenn es heißer als 35 Grad wird, können sie überhitzen und die Akkus schalten sich teilweise von selbst aus.

In solchen Fällen sollte man sein Gerät auf keinen Fall schnell abkühlen. Kühlschränke und Eiswürfel sind hier schädlich. Der andere Feind ist nämlich Feuchtigkeit: Wenn Wasser ins Innere eindringt, kann es einen Kurzschluss geben.

Falls Smartphones oder Tablets trotzdem einmal nass geworden sind, solltest du sofort den Akku abnehmen und alle Teile an der Luft trocknen lassen. Und auf keinen Fall mit dem Föhn nachhelfen, sonst könnte es zu heiß werden!

Du bist gefragt: Was hast du erlebt? Schreib uns deine Geschichte über technische Geräte im Dreck, im Wasser oder in der Hitze.

Bitte beachten: Beleidigungen und private Angaben (Adresse, Telefonnummer, Schule) werden nicht veröffentlicht, sondern gelöscht.
absenden
12Bewertungen
0Kommentare
[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 05.05.2020]
Diesen Artikel bewerten

Ältere Meldungen

Zum Surfschein

Frag mich!

Hallo! Ich bin Michael, euer Internet-ABC-Experte. Ich beantworte alle eure Fragen.

Nachricht abschicken
Nachricht an Michael