Supermarkt ohne Kasse

Obst im Supermarkt; Bild: Find-das-Bild.de / Michael Schnell
Obst im Supermarkt; Bild: Find-das-Bild.de / Michael Schnell

Im Internet kann man alles kaufen, was man im täglichen Leben braucht. Das kann man sich dann nach Hause liefern lassen. Einer der größten Händler im Internet ist Amazon. Dort hat man festgestellt, dass Menschen eine Sache nicht gerne online kaufen: Lebensmittel!

Weil Amazon aber auch mit Brot und Butter Geld verdienen will, wird jetzt ein neuer Supermarkt getestet. Und das ist kein Online-Supermarkt, sondern ein echtes Geschäft. Der Clou an dem Testladen ist, dass man dort nie an der Kasse warten muss. Es gibt nämlich keine mehr.

Beim Betreten des Ladens wird das Smartphone der Kunden gescannt. Alle Waren sind mit Sensoren ausgerüstet. Diese registrieren, wenn eine Packung Cornflakes oder ein Glas Marmelade aus dem Regal genommen wird. Automatisch erscheint dann der Betrag auf der Rechnung im Smartphone und wird vom Konto abgebucht.

Frage an dich: Wie findest du diese neue Art des Einkaufens? Praktisch, unsicher, modern oder eher unheimlich?

absenden
absenden
11 Bewertungen
0 Kommentare

[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 19.04.2018]


Diesen Artikel bewerten

Ältere Meldungen

icon-kontaktbox
Frag mich!
Hallo! Ich bin Michael, euer Internet-ABC-Experte. Ich beantworte alle eure Fragen.
button-icon
Nachricht abschicken
button-icon
Nachricht an Michael