Lukas kämpft gegen Cybermobbing

Cybermobbing-Hilfe; Bild: cybermobbing-hilfe.com
Cybermobbing-Hilfe; Bild: cybermobbing-hilfe.com

Gemeinheiten im Internet oder fiese Nachrichten über das Handy, das kommt ganz schön oft vor. Das nennt man auch "Cybermobbing".

Viele Kinder und Jugendliche verstecken sich und leiden still darunter. Nicht so der 13-jährige Lukas! Als eine Mitschülerin über WhatsApp beleidigt wurde, wollte er ihr helfen.

Aber dann wurde auch Lukas fies behandelt. Und als die Schule sich nicht um die beiden gekümmert hat, gründete er mit Hilfe einer Psychologin eine eigenes Cybermobbing-Hilfetelefon.

Bei cybermobbing-hilfe.com können Kinder und Jugendliche über ihre Mobbing-Erlebnisse sprechen. Jeden Mittwoch von 15 bis 17 Uhr gibt es unter der Nummer 02304-3389915 ein offenes Ohr – von Jugendlichen für Jugendliche.

Lukas war sogar als Fachmann im Landtag von Nordrhein-Westfalen. Da hat er Politikern und Journalisten erklärt, wie er die Mobbing-Attacken erlebt hat und was man dagegen tun kann.

Du bist gefragt: Hast du schon Mobbing über WhatsApp oder im Internet erlebt? Hast du einen Tipp, was man dagegen tun kann?

stefi 04.07.2018 21:52
Wo sind die Umfragen? Ich will sie wieder haben!
TEDDY 13.06.2018 20:08
Ich wurde schonmal gemobbt undzwar von einer Freundin und die hat so doofe Sachen gesagt.
absenden
absenden
23 Bewertungen
2 Kommentare

[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 05.10.2018]


Diesen Artikel bewerten

Ältere Meldungen

icon-kontaktbox
Frag mich!
Hallo! Ich bin Michael, euer Internet-ABC-Experte. Ich beantworte alle eure Fragen.
button-icon
Nachricht abschicken
button-icon
Nachricht an Michael