"Vom Fernsehen kriegt man eckige Augen!", lautet einer dieser Sprüche von Erwachsenen. Das stimmt aber nicht. – "Vom Tablet bekommst du Stielaugen." Ja, das stimmt dagegen schon ein bisschen.

Warum naher Abstand zu Bildschirmen kurzsichtig macht

Es gibt ja einige Unterschiede zwischen Fernsehgeräten und Tablets. Fernsehgeräte schleppt man nicht oft mit sich herum. Der wichtigere Unterschied ist aber: Vor dem Fernsehen sitzt du wohl selten mit 10 Zentimetern Abstand zum Bildschirm. Tablet und Handy halten wir uns aber meistens ziemlich nah vor die Augen.

Auf Dauer kann das dazu führen, dass Kinder kurzsichtig werden. Um in die Ferne schauen zu können, brauchen sie dann eine Brille. So wie alles andere an dir wächst, tun das die Augen eben auch. Wird nun häufig auf einen nahen Bildschirm geschaut, können die Augen so wachsen, dass die Augäpfel länger werden. Und dadurch werden die Augen kurzsichtig und das bleibt dann für immer. Mit 12 Jahren steht übrigens meistens fest, ob jemand kurzsichtig wird oder nicht.

Es ist dabei übrigens egal, wie groß der Bildschirm ist. Häufiges, andauerndes, nahes Gucken auf ein Tablet ist also nicht weniger ungesund als das Starren auf einen Handybildschirm. Und ja, das gilt sogar nicht nur für Bildschirme, sondern auch für Bücher!

Du willst deine Augen gesund und fit halten? Dann haben wir ein paar Tipps für dich:

  • Jeden Tag an die frische Luft gehen. (Wissenschaftler haben festgestellt: Je mehr Tageslicht die Augen erreicht, desto weniger wachsen die Augäpfel.)
  • Wenn du mal länger auf den Bildschirm von Handy oder Tablet oder in einem Buch gelesen hast: Schaue danach mal ganz bewusst weit in die Ferne.
  • Auf Tablet, Handy und Buch solltest du mit 30 Zentimeter Entfernung blicken.
  • Achte insgesamt gut darauf, dass deine Zeit vor einem (nahen) Bildschirm nicht zu lang wird.

Du bist gefragt: Haben dir auch schon mal deine Augen etwas weh getan, weil du zu lange auf ein Tablet oder Smartphone geschaut hast?

Ines18.09.202019:28
Achja, an der Stelle würde ich erinnern, dass man bitte NIE zu einem Kind mit dicker Brille sagen sollte "Das kommt bestimmt, weil du viel am Handy/Computer warst!" Nicht alle haben das nicht von Bildschirmen und das kann beleidigend sein. ich hatte z.b. schon mit 2 Jahren eine Brille, damals hatte ich noch nicht mal ferngesehen.
Svenja21.09.202015:48
Du hast recht!!! Bei mir sind die Gläser ziemlich dick und man sieht sie wenn man mich genau von der seite betrachtet. ich habe erst mit 9 eine brille bekommen und da hatte ich noch nicht mal ein handy oder so. Trotzdem haben zu mir viele leute das gesagt was du geschrieben hast.
Ines18.09.202019:25
Ich beachte immer diese Tipps. Das hat mir mein Augenarzt, als ich sehr klein war erklärt. Ich hatte sehr früh eine Brille und hatte mal eine Augenkrankheit, deshalb haben meine Eltern schon damals geachtet, dass ich nicht ohne Pause auf Bildschirme gucke, lese oder so. Bei mir war aber Lesen eher das Problem, ich lese sehr viel und manchmal tun mir davon die Augen weh, dann brauche ich eine Pause.
Svenja17.09.202016:43
ich selber achte eigentlich schon darauf dass ich genug abstand zu Handy usw habe da ich sowieso schon seit ich 9 bin sehr sehr stark kurzsichtig bin und ich nicht will dass ich es noch stärker werde.
jetzt bin ich übrigens 12 und keine Kurzsichtigkeit hat sich seit ich neun leider verdoppelt aber nicht durch handy weil ich erst zum zwölften Geburtstag eins bekommen habe. :-)
Angelina21.09.202005:04
du arme
Svenja21.09.202015:44
An angelina:Danke für dein Mitleid!!
Übrigens:wenn du Mal eine brille brauchen solltest dann sei nicht traurig!! ich habe damals zwar geweint aber nach ein paar tagen hat man sich dran gewöhnt und liebt seine brille ???? die Fragezeichen sollen eigentlich ein tränenlachendes emoji sein! :-)
Bitte beachten: Beleidigungen und private Angaben (Adresse, Telefonnummer, Schule) werden nicht veröffentlicht, sondern gelöscht.
absenden
7Bewertungen
6Kommentare
[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 21.09.2020]
Diesen Artikel bewerten

Ältere Meldungen

Zum Surfschein

Frag mich!

Hallo! Ich bin Michael, euer Internet-ABC-Experte. Ich beantworte alle eure Fragen.

Nachricht abschicken
Nachricht an Michael