Kannst du dir vorstellen, dass es einmal eine Welt ohne das Internet gab? Eigentlich ist das aber noch gar nicht so lange her. Viele Eltern und deine Großeltern können sich bestimmt noch daran erinnern.

Angefangen hat alles 1958 in den USA. Dort wurde unter dem Präsidenten Dwight D. Eisenhower eine militärische Forschungseinheit gegründet. Sie sollte ein elektronisches Netzwerk entwickeln. 1969 war es dann soweit: Das so genannte "ARPANET" wurde angeschaltet. Das konnte von Wisseschaftlern genutzt werden, aber auch von der amerikanischen Armee.

Das APARNET war so etwas wie die "Mutter" des heutigen Internets. Darüber wurden Daten ausgetauscht. Das war aber zuerst gar nicht so einfach, erst seit 1983 gibt es zum Beispiel die Endungen für URL-Adressen, also so etwas wie .com, gov. und net.

Im Jahr 1990 wurde beschlossen, das Netz für alle Menschen zugänglich zu machen. Dafür musste aber erst einiges entwickelt werden: eine Sprache, um Webseiten zu gestalten (HTML) und "Regeln", damit sich die Computer untereinander austauschen können (http und https).

Der britische Entwickler Tim Berners-Lee nannte diese neue Netz "World Wide Web"  (kurz WWW) und stellte am 6. August 1991 die erste Internetseite online.

Am Anfang war das alles noch sehr langsam und kaum jemand wusste, wie das genutzt werden kann. Wie schaue ich mir Seiten im Internet an? Und wie soll ich die überhaupt finden? Einer der ersten bekannten Browser war 1993 "Mosaic". Im September 1997 ging die bekannte Suchmaschine von "Google" online.

Das Internet wurde von immer mehr Menschen auf der Welt genutzt, es wurde immer schneller und größer und kam schließlich auch auf unsere Smartphones und Tablets. Heute ist es gar nicht mehr wegzudenken: Eine Welt ohne Internet ist kaum noch vorstellbar.


Frage an dich: Kannst du dir eine Welt ohne Internet vorstellen? Und was glaubst du, was ohne das Internet früher im Leben alles anders war?

Coco quinn01.09.202020:33
Ein Leben ohne Internet wäre schrecklich ????????
ich finde internet toll17.08.202014:55
internet ist beste
Gabisunshine23.08.202018:41
Ein Leben ohne internet ist ein Leben mit Büchern. Und das ist auch nicht schlecht!
A..... S...... S........24.08.202015:26
eine Welt ohne Internet das wäre nicht das größte Problem das einzige Problem während der Sache dass wenn jemanden z.b. was passiert muss aber seine Eltern anrufen können oder Freunde und Verwandte damit sie ihn abholen gehen oder zur Warnung und die Polizei zu ruf doch das wäre ohne Internet nicht möglich ☹️
stop Corona24.08.202015:28
Leute das Internet ist wichtig damit man sich auch im Corona mit Leuten kontaktieren kann das ist einfach wichtig Kontakt zu Leuten zu haben die man liebt und sowas sollte man einfach nicht verlieren das ist doch richtig oder?
Angelina25.08.202008:16
Ja Bücher sind auch cool ich mach das meistens vor dem schlafen gehen oder wann ich schlafen soll
Svenja26.08.202018:56
An gabisunshine: es ist jetzt alles wirklich wirklich nicht böse gemeint. tut mir leid wenn es aber so rüberkommt. aber überleg doch mal: wenn es das Internet nicht gäbe, und dann braucht man bestimmte infos und man hat das passende buch nicht zu Hause und dann müsste man immer in Buchladen oder in eine Bibliothek rennen dabei hätte man doch eigentlich auch einfach mal ganz gemütlich zu Hause im Internet nachsehen können.:-)
LIN13.08.202023:37
Ich kann es mir nicht mehr ohne Internet vorstellen. Ich müsste auf vieles verzichten, zum Beispiel Filme, viele Informationen und Hobbys. Ich sammle gerne Infos und schreibe sie in Hefte, das könnte ich ohne Internet nicht, im Internet steht mehr als ich in einer Bücherei finden kann! Ich würde viele Leute nicht kennen oder hätte keinen Kontakt zu Freunden und Verwandten, die weiter weg leben. Und leider könnte ich mich selber auch nicht wirklich akzeptieren...ich kenne in echt leider keine Kinder, die ähnliche Interessen oder Ansichten wie ich haben und mochte mich früher nicht, weil ich immer bei allem die Einzige bin. Ich habe aber übers Internet gesehen, dass ich nicht die Einzige bin und Infos über meine Interessen und meine Krankheiten gefunden.
Laura14.08.202015:07
Da hast du recht .
Das sehe ich genau so.
Ich finde : Irgendwie hat man sich an das Internet gewöhnt.
güli12314.08.202022:44
genau auch bei mir.wen kein internent gibt dan beschwere ich mich bei der telekom.im internet lerne ich auch viel und ich zeichne etwas nach auf papier und ich habe viele lernbücher die ich im internet bestellt habe und ich hole mir aus dem internet informationen falls ich nicht verstanden habe und ja wir brauchen internet.
Svenja15.08.202021:12
Wow fast dasselbe habe ich auch durchgemacht! Da ich eher der jungshafte typ bin und keine kleider und röcke und rüschen
mag wurde ich auch oft von vielen nicht so gemocht. bei ein paar Internetseiten habe ich herausgefunden dass ich auch nicht die einzige bin. ( bevor jetzt manche denken ich möchte mein geschlecht ändern, das möchte ich natürlich NICHT! ich mag es trotzdem ein mädchen zu sein)
als ich dann 2019 aufs Gymnasium kam habe ich dort zum glück ein Mädchen in meiner klasse gefunden was auch so tickt wie ich
das war dann irgendwie voll die Erleichterung für mich. In der Grundschule wurde ich oft ausgegrenzt weil ich in der pause die meiste zeit auf dem Fußballplatz aufm schulhof verbracht habe und mit den jungs fußball spielte. im internet habe ich dann gesehen dass es mädchen gibt die auch nich so typischen mädchenkram mögen.
sorry dass ich so viel schreibe!! :-)
...17.08.202014:54
@LIN

bin ganz deiner meinung
Angelina18.08.202011:59
An svenja ich war in meiner alten schule genauso aber jetzt bin ich ja schon lange auf einer anderen schule und da kenn ich auch ein mädchen die sich eher wie jungs benem meine mama sagt immer wenn jemand zu besuch kommt das ich mir ein kleit anzien soll aber ich mag das nicht denn sagt sie denn z.b ich darf kein frenseher oder ich darf denn mit keinen freunden spieln
Hini20.08.202015:57
geht mir genauso ich könnte auch nicht ohne internet leben ich hol mir auch immer sehr viele informationen aus dem internet ????
Hallo23.08.202010:32
Hallo ich kann nicht one internet nicht Leben
Computer1431.08.202014:54
Ich muß am 2.9.20 mit zum Fußballspiel von meinen kleinen Bruder es seiden die von unten haben Zeit dann darf ich nach unten
Und wenn die keine Zeit haben nehme ich auch ein Buch mit !

Viele Liebe Grüße : Euer Computer 14
Bitte beachten: Beleidigungen und private Angaben (Adresse, Telefonnummer, Schule) werden nicht veröffentlicht, sondern gelöscht.
absenden
13Bewertungen
16Kommentare
[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 17.09.2020]
Diesen Artikel bewerten

Ältere Meldungen

Zum Surfschein

Frag mich!

Hallo! Ich bin Michael, euer Internet-ABC-Experte. Ich beantworte alle eure Fragen.

Nachricht abschicken
Nachricht an Michael