Nutzen Sie die Elternbriefe des Internet-ABC bei Ihrem nächsten Elternabend, um Familien mit hilfreichen Informationen rund um die altersgerechte, digitale Erziehung ihrer Kinder zu unterstützen.

Eine analoge oder digitale Informationsveranstaltung ist eine hervorragende Möglichkeit, Erziehungsberechtigte direkt anzusprechen. Nachfolgend können Sie die Inhalte des Elternbriefes einsehen und am Ende dieser Seite die PDF-Druckvorlage kostenlos herunterladen.

Liebe Eltern und/oder Erziehungsberechtigte,

Werbung begegnet uns im Fernsehen, im Radio, in Zeitschriften, auf Litfaßsäulen, Plakatwänden und im Internet. Sie kann als klassische Werbeeinblendung daherkommen oder versteckt und nicht korrekt gekennzeichnet sein (Schleichwerbung). Eine recht neue Art der Werbung ist das Format „Unboxing“: Hersteller verschenken Artikel an bestimmte Personen, die vor laufender Kamera die Artikel auspacken und beurteilen. Kinder mit YouTube-Erfahrung kennen bestimmt solche Videos.

Firmen unternehmen eine Menge, um herauszufinden, welche Werbung man für welche Personen schalten muss. Dafür brauchen sie genaue Daten. Sie erhalten diese über das Sammeln oder den Ankauf von Datensätzen. Vor allem Gewinnspiele oder Mitgliedschaften in Online-Clubs und Soziale Medien sind große Datenlieferanten. Hier gilt es, Kinder dafür zu sensibilisieren, mit persönlichen Daten (Alter, Adresse, Hobbys) vorsichtig umzugehen. Leider gibt es auch viele beliebte Apps, die bereits beim ersten Spielstart Daten an mehrere Werbenetzwerke senden. Da hilft fast nur, sich gut zu informieren und ggf. auf solche Spiele zu verzichten.

Lernmodul "Werbung, Influencer und Gewinnspiele"

Darin werden diese Themen besprochen:

  • Was ist Werbung und was beabsichtigt sie?
  • Wie erkennt man Werbung im Internet?
  • Warum ist Werbung manchmal versteckt?
  • Was sollte man bei Gewinnspielen beachten?
554 Bewertungen
10 Kommentare

UNSERE EMPFEHLUNGEN

  • Lassen Sie sich von Ihrem Kind das Lernmodul "Werbung, Influencer und Gewinnspiele" zeigen und sprechen Sie mit Ihrem Kind über einzelne Punkte.
  • Wenn Sie mit Ihrem Kind unterwegs sind, dann halten Sie gemeinsam mit Ihrem Kind Ausschau nach Werbung. Zählen Sie mit oder spielen Sie "Ich sehe was, was Du nicht siehst"
  • Schauen Sie sich gemeinsam Kinderwerbung an. Überlegen Sie, wie dort für ein Produkt geworben wird: Mit guter Laune, Gesundheit, Spannung?

Flizzys Werbe-Check

Werbung gibt es auf Plakaten, Litfaßsäulen, auf Smartphones und im Fernsehen. Manchmal ist sie aber nicht sofort erkennbar. Kannst du Flizzy helfen, Werbung richtig zu erkennen?

397 Bewertungen
93 Kommentare

Broschüre: Internet gemeinsam entdecken

Wie lange darf mein Kind vor dem Bildschirm sitzen? Ab welchem Alter darf es ein eigenes Smartphone besitzen? Darf oder soll ich kontrollieren, was mein Kind im Internet macht? Die Broschüre liefert Eltern erste Antworten auf diese und weitere Fragen und gibt ihnen hilfreiche Tipps mit auf den Weg.

17 Bewertungen
0 Kommentare

Mediennutzungsvertrag für die Elternarbeit

Die Zeit am Tablet, Fernsehen oder Computer führt oft zu Streit in der Familie. Um das zu verhindern, gibt es den Mediennutzungsvertrag zwischen Kindern und Eltern – entwickelt von klicksafe und dem Internet-ABC.

31 Bewertungen
0 Kommentare

Kinder und Werbung im und über das Internet – worauf sollten Eltern achten?

"Wow, das will ich auch haben!" – Werbung ist ein Teil des kindlichen Alltags, denn sie kommt in allen Medien vor. Da das Internet fest in der Lebenswelt von Kindern verankert ist, spielt auch Internet-Werbung eine große Rolle.

12 Bewertungen
0 Kommentare

Kinder und Datenschutz

Egal, ob auf Internetseiten oder bei der Nutzung von Apps: Nahezu überall werden Daten erhoben, gespeichert, weitergegeben. Als Eltern tragen Sie Sorge für den Schutz der Daten des Kindes. Wie Sie das tun können, verrät Ihnen dieser Schwerpunkt.

21 Bewertungen
0 Kommentare