"Miau Mou Mi" Was hat meine Katze gerade gesagt? Und: Wie sagt man "Komm mal her!" in Katzensprache? Keine Ahnung? Das geht wohl allen Menschen so. Einige Apps sollen genau das ändern. Ein Scherz?

Nö. Ein Scherz ist das nicht, aber auch keine sehr ernste Sache. Die Apps sollen Mensch und Katze unterhalten, also Spaß machen. Das steht auch in den Beschreibungen drin. Man kann sie aufs Smartphone oder ein Tablet laden.

So funktionieren die Apps: Entweder man nimmt das Gemautze der Katze auf und die App sagt einem dann, was das wohl heißen sollte. Oder: Man kann einen Satz wie "Na, was hast du denn gemacht?" in unterschiedlichen Stimmungen aufnehmen: Wütend, traurig, fröhlich und so weiter. Dann wird dieser Satz (angeblich) in der entsprechenden Stimmung auf Kätzisch übersetzt und klingt dann wie "Miau Mou Mi" oder ähnlich.

Einige Leute zeigen im Internet, wie ihre Katzen darauf reagieren. Wie die Katzen das finden? Viele sind genervt oder es interessiert sie gar nicht.

Allerdings kann man mit Computerprogrammen sehr wohl erkennen, in welcher Stimmung eine Katze ist und was ihr Gemautze ausdrücken soll. Diese Programme wandeln Stimmen in Kurven und Farben um. An diesen Kurven kann man dann die Stimmlage und Lautstärke beim Miauen erkennen. Einige Forschungen deuten darauf hin, dass Katzen lange und hoch miauen, wenn sie aufgeregt sind. Wir Menschen reagieren auf solche Rufe auch schneller.


Katzensprache verstehen: Können Computer, Tablets und Apps dabei helfen?

Ältere Meldungen

Zum Surfschein

Frag mich!

Hallo! Ich bin Arnette, eure Internet-ABC-Expertin. Ich beantworte alle eure Fragen.

Nachricht abschicken
Nachricht an Arnette

Ältere Meldungen

Zum Surfschein

Frag mich!

Hallo! Ich bin Arnette, eure Internet-ABC-Expertin. Ich beantworte alle eure Fragen.

Nachricht abschicken
Nachricht an Arnette