Der Naturschutzbund Deutschland, abgekürzt NABU, startet die zweite Zählphase im Insektensommer 2021. Vom 6. bis 15. August kannst du dabei mitmachen. Was man dafür braucht? Gute Augen, Geduld und einen Computer oder ein Smartphone.

Mit der Aktion will der NABU herausfinden, wie viele von welchen Insekten bei uns herumkrabbeln oder fliegen. Bei der großen Zählaktion mitmachen können alle.

Wichtig ist nur, dass man in Deutschland zählt und nur Tierchen mit sechs Beinen. Denn gesunde Insekten haben von Natur aus immer sechs Beine. Spinnen zählen zum Beispiel nicht dazu, die haben acht Beine.

Gezählt wird draußen, in einem Umkreis von 10 Metern. Wenn ihr zum Insektenzählen loszieht, sollt ihr nur eine Stunde lang zählen. Falls ihr nicht sofort Insekten seht: Suchen kann man auch in Blumentöpfen, unter Steinen, an Bäumen und so weiter.

Beim Zählen gibt es zwei Möglichkeiten. Erste Möglichkeit: Ihr notiert euch, was ihr gesehen habt. Später übertragt ihr eure Zahlen am Computer in ein Melde-Blatt des NABU. Zweite Möglichkeit: Ihr benutzt auf einem Smartphone die Web-App vom NABU. Zu gewinnen gibt es auch etwas, zum Beispiel ein Bienenhaus oder einen Lupenbecher.

Wer?
Alle können mitmachen!

Wann?
6. bis 15. August 2021; wer mitmacht, zählt eine Stunde Insekten.

Wo?
In ganz Deutschland – gezählt werden Insekten draußen, also auf Balkon, Wald, Wiesen, Gewässern und so weiter. 10 Meter ist der Umkreis, in dem man zählen darf.

Wie melden?
Die Ergebnisse kann man per Computer auf der Internetseite des NABU melden: https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/aktionen-und-projekte/insektensommer/mitmachen/24474.html
Man kann die Ergebnisse aber auch über die NABU App eintragen. Die App kann hier heruntergeladen werden: www.NABU.de/insektensommer/app

Bitte fragt eure Eltern vorher um Erlaubnis, wenn ihr die Seite oder die App des NABU nutzen möchtet.

Wie man Insekten zählt

Insekten haben von Natur aus immer 6 Beine.

Wenn man fliegende Insekten (zum Beispiel Hummeln) zählt, schreibt man auf, wie viele von ihnen man gleichzeitig gesehen hat, drei Hummeln gleichzeitig an einer Blume zum Beispiel.

So vermeidet man, dass man doppelt zählt. Wenn eine Hummel zur Blume fliegt und wieder fort, später aber wiederkommt, weiß man ja nicht, ob das eine neue Hummel oder die Hummel von eben ist.


Abstimmung: Hast du schon einmal Insekten beobachtet oder gezählt?

Ältere Meldungen

Zum Surfschein

Frag mich!

Hallo! Ich bin Arnette, deine Internet-ABC-Expertin. Hast du Fragen zum Thema Internet und Medien? Schreib mir gerne!

Nachricht abschicken
Nachricht an Arnette

Ältere Meldungen

Zum Surfschein

Frag mich!

Hallo! Ich bin Arnette, deine Internet-ABC-Expertin. Hast du Fragen zum Thema Internet und Medien? Schreib mir gerne!

Nachricht abschicken
Nachricht an Arnette