Erfahrt, warum FIFA23 erst ab 12 Jahren gespielt werden darf und wie die Unterhaltungssoftware-Selbstkontrolle (USK) Kinder schützt. Wir erklären die Gründe hinter der Altersbeschränkung und warum eure Sicherheit wichtig ist.

Für Videospiele gibt es bestimmte Altersgrenzen. Das bedeutet, manche Spiele dürfen erst ab einem bestimmten Alter gespielt werden. Diese Regelungen werden von einer Organisation namens "Unterhaltungssoftware-Selbstkontrolle" (USK) festgelegt. Die USK schaut sich genau an, welches Alter für ein Spiel geeignet ist.

Der Grund dahinter ist, Kinder zu schützen. Man möchte sicherstellen, dass ihr nicht in Gefahr geratet oder ausgenutzt werdet. Im Fall von FIFA23 hat die USK 2 Gründe für das Verbot für Kinder unter 12 Jahren genannt und einen Hinweis zu Nutzung gegeben. 

1. Grund: "Handlungsdruck"

Druck durch das Spiel

Der erste Grund, "Handlungsdruck", bedeutet, dass ein Spiel die Spielenden dazu drängt, bestimmte Aktionen auszuführen. Zum Beispiel kann Druck entstehen, wenn das Spiel nach einem Countdown wie "3,2,1 -los!" verlangt, dass etwas erreicht werden muss. Auch Zeitlimits oder stressige Spielkämpfe können Druck erzeugen. Stress und Druck sind für euch nicht gesund.

2. Grund: "In-Game-Käufe + zufällige Objekte"

Käufe im Spiel mit ungewissem Ausgang

Der zweite Grund, "In-Game-Käufe + zufällige Objekte", bedeutet, dass ihr in dem Spiel digitale Gegenstände kaufen könnt. Doch oft wisst ihr vorher nicht genau, welche Gegenstände ihr bekommt. Ihr könnt also etwas kaufen, das in der Spielsituation nutzlos ist. Das kann dazu führen, dass ihr immer wieder versucht, bessere Gegenstände zu bekommen, und dabei immer mehr Geld ausgebt. Davor sollen Kinder geschützt werden.

Hinweis: In-Game-Chats

Chats mit fremden Spielenden

Es gibt auch noch eine dritte Sache bei FIFA 23, die beachtet werden muss: Das Spiel enthält Chats, über die ihr mit anderen Spielenden schreiben könnt. Das bedeutet, dass auch fremde Erwachsene mit euch schreiben könnten. Auch davor sollen Kinder geschützt werden.

Aus all diesen Gründen ist FIFA23 erst ab 12 Jahren freigegeben. Eure Sicherheit steht an erster Stelle.


Wie denkst du über die Altersbeschränkung für FIFA23?


Achtet ihr auf die USK-Kennzeichen bei Spielen?

Bitte beachten: Beleidigungen und private Angaben (Adresse, Telefonnummer, Schule) werden nicht veröffentlicht, sondern gelöscht.
absenden

Frag uns!

Hallo! Hast du Fragen zu Computer und Internet? Schreib uns gerne!

Nachricht senden
Nachricht senden

Frag uns!

Hallo! Hast du Fragen zu Computer und Internet? Schreib uns gerne!

Nachricht senden
Nachricht senden