Der englische Ausdruck "Digital Detox" bedeutet übersetzt "Digitale Entgiftung". Gemeint ist damit eine Art "Entgiftung" von Smartphone und Bildschirmen. Denn eine Pause von Medien kann gut tun!

Forscher und Forscherinnen haben herausgefunden, dass wir schlechter schlafen, wenn wir zu viel am Smartphone oder Bildschirm sind.
Wenn wir häufig Nachrichten oder Likes erhalten, gewöhnen wir unser Gehirn an solche freundlichen Botschaften. Unser Gehirn meldet uns dann ein "Oh wie schön!" und will immer mehr davon.

Eine Zeit ohne Smartphone oder andere Geräte kann dann schnell langweilig erscheinen. Daher ist es gut, sich öfter mal von Medien zu entwöhnen – ähnlich wie beim Verzicht auf Süßigkeiten. Das kann man auch "entgiften" nennen.

Das ist aber gar nicht so leicht, denn: Für die Schule und in der Schule benutzen wir oft einen Computer. Auch Nachrichten im Freundeskreis und in der Familie gibt es häufig übers Smartphone. Und nach der Schule schaut man die Lieblingssendung oder spielt ein Spiel am Bildschirm. Frag dich doch einmal, was du für Dinge tun könntest, die auch ohne einen Bildschirm Spaß machen.

So bereitest du deine Bildschirm-Pause vor

  • Überlege mit deinen Eltern, welche Bildschirmzeiten unbedingt notwendig sind. Einfach auf die Bildschirmzeit für die Schule verzichten geht zum Beispiel nicht.
  • Sprich mit deinen Freunden und Freundinnen über deinen Plan, mehr auf Medienzeit zu verzichten. So vermeidest du, dass sie sich ärgern oder sich Sorgen machen.
  • Prüfe, wem du sonst noch Bescheid sagen musst und frage auch deine Eltern danach.
  • Denke darüber nach, was du benötigst, um deine Zeit am Bildschirm durch andere Beschäftigungen zu ersetzen. 
  • Probiere den Verzicht erst einmal für kürzere Zeit aus und überlege, wann das wohl am leichtesten ginge. Besprich das mit deinen Eltern.

Tipps für weniger Zeit am Bildschirm – für die ganze Familie

  • Erklärt einen Bereich zur Smartphone-freien Zone. Das kann zum Beispiel der Esstisch sein.
  • Klebt Zettel mit den geplanten Bildschirmzeiten an Fernseher, Tablets oder Computer. 
  • Unterstützt euch gegenseitig, wenn euch der Verzicht schwer fällt.
  • Bei Smartphones: Deaktiviert die Push-Nachrichten, um weniger abgelenkt zu werden.
  • Macht etwas Schönes aus dem Verzicht. Schickt euch zum Beispiel witzige Zettelbotschaften oder Briefe.

Hast du schon einmal von "Digital Detox" gehört?


Hast du schon einmal versucht, auf deine Lieblingssendung oder ein Computerspiel zu verzichten? Wie war das?

Bitte beachten: Beleidigungen und private Angaben (Adresse, Telefonnummer, Schule) werden nicht veröffentlicht, sondern gelöscht.
absenden
BenniGotMyHeart16.03.202214:05
Also ich habe probiert hat nd gut geklappt und wenn will ichs auch nd versuchen
Vanessa16.03.202214:03
Ich habe es mal versucht und es hat glücklicherweise geklappt.Mein Trick war einfach,raus gehen,mit Freunden spielen,und etwas lesen das hat bei mir gut geklappt. So konnte ich auf mein/e Lieblings Computerspiel verzichten.🙃
Jo09.03.202220:00
Ich habe es schon mehrmals probiert, aber es hat nicht gut geklappt.
Vivi24.02.202215:06
Ich habe es schon mal probiert hat eine Woche lang geklappt*grins*
nani27.02.202211:50
cool
Findmeinparis27.02.202215:44
Aha ich auch es hat eineWoche und zwei Tage geklappt.....
Findmeinparis27.02.202215:44
........bis die neue Folge raus kam bzw. Staffel
kolox05.03.202212:41
Hab Fernseher verbot gilt auch für Handy und Tablet.*traurig*
P.S Ist nicht schlimm ist aber besser
Weitere Kommentare anzeigen

Frag uns!

Hallo! Hast du Fragen zu Computer und Internet? Schreib uns gerne!

Nachricht senden
Nachricht senden

Frag uns!

Hallo! Hast du Fragen zu Computer und Internet? Schreib uns gerne!

Nachricht senden
Nachricht senden