Das eigentliche Herz jedes Smartphones sind die Apps. Viele sind sehr praktisch - aber leider gibt es auch schädliche und ärgerliche Apps.

Letztere sind durch den Hersteller vorinstallierte Apps, die sich nicht ohne Weiteres deinstallieren lassen. Falls Sie diese Anwendungen nicht benötigen, können Sie diese zumindest deaktivieren. Dazu gehen Sie bei Android in den Bereich "Einstellungen" und "Apps und Benachrichtigungen". Mehr darüber erfahren Sie hier:

Schädliche Apps

Die Installation und anschließende Nutzung von Apps verläuft zumeist relativ problemlos - jedenfalls deutlich einfacher als dies früher mit Software am PC der Fall war. Installieren Sie aber dennoch nicht jede App leichtfertig und achten Sie auf deren Herkunft. Bei Apple-Geräten finden Sie alles im "App Store". Das Angebot gilt hier als sehr sicher, da die Anwendungen von Apple überprüft werden und Updates automatisch erfolgen:

Für Android-Geräte gibt es unzählige Apps im "Play Store" von Google. Diese sind nicht immer sicher. Schädliche Apps werden zwar regelmäßig gelöscht, verbleiben dann aber auf den Geräten der Nutzer. Es ist aber auch möglich, die Installationsdateien von Apps (APK-Dateien) von anderen Seiten im Internet herunterzuladen und direkt zu installieren. Das ist nicht ungefährlich.

Lesen Sie darum vor einer Installation möglichst im "Play Store" aufmerksam die Bewertungen und Kommentare durch und informieren Sie sich regelmäßig über schädliche Apps:

1Bewertung
0Kommentare
Diesen Artikel bewerten
Bitte beachten: Beleidigungen und private Angaben (Adresse, Telefonnummer, Schule) werden nicht veröffentlicht, sondern gelöscht.
absenden
Mediennutzungsvertrag
Zum Surfschein