Facebook-Eintrag bringt Schülerin vor Gericht

Klassenzimmer; Foto: Internet-ABC
Klassenzimmer; Foto: Internet-ABC

Ein 14-jähriges Mädchen aus Düsseldorf ist wegen eines fiesen Eintrags auf ihrer Facebook-Seite von einem Gericht verurteilt worden. Die Schülerin muss zur Strafe 20 Stunden in einem Krankenhaus helfen. Das Mädchen hatte einen Lehrer heimlich im Klassenraum fotografiert. Das Bild stellte sie bei Facebook ein und schrieb dazu: "Behinderter Lehrer ever" ("ever" ist englisch und heißt "jemals").

Wer im Internet andere beleidigt oder Lügen über sie verbreitet, kann bestraft werden. Auch Fotos von anderen Leuten darf man nicht ohne deren Erlaubnis veröffentlichen.

Der Eintrag bei Facebook war nicht nur für die Freunde des Mädchens sichtbar gewesen, sondern auch für deren Freunde. So bekam der Lehrer die Sache mit und zog dann vor Gericht.

Wie findest du es, dass der Lehrer die Schülerin angezeigt hat?

Jason 26.03.2019 14:56
Ich finde die Strafe hat sie verdient.Das Mädchen war voll gemein
Joshua 26.03.2019 14:36
Ich finde das man selber schuld ist wenn man einen Lehrer so beleidigt in auf Facebook stellt.So etwas sollte man echt nicht machen.
jonsen 19.03.2019 14:37
Nur weil man einen Lehrer nicht mag muss man ein Bild von ihm auf Facebook und dahinter behindert schreiben.
marcel 12.03.2019 15:31
Man darf keine fotos von Lehrern machen und schon gar nicht auf Facebook stellen
Lenor 12.03.2019 15:04
Sie hätte das nicht machen sollen.Das ist fies
Nuna 12.03.2019 14:47
Das ist BLÖD.Man soll keine Bilder von anderen machen.Diese Strafe ist sehr GUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUT.
Nunu 12.03.2019 14:46
Ich finde man sollte so was nicht machen. Egal was er gemacht hat. Das ist blöd.
$$$$$$$ 11.03.2019 19:34
Hätten 50h sein sollen
seb 26.02.2019 15:30
Wer stellt schon sowas an.
Nathi 26.02.2019 15:28
Man sollte andere fragen ob man Bilder von ihnen ins Internet stellen darf.
Bitte beachten: Beleidigungen und private Angaben (Adresse, Telefonnummer, Schule) werden nicht veröffentlicht, sondern gelöscht.
absenden
Bitte beachten: Beleidigungen und private Angaben (Adresse, Telefonnummer, Schule) werden nicht veröffentlicht, sondern gelöscht.
absenden
45 Bewertungen
22 Kommentare

[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 27.03.2019]


Diesen Artikel bewerten

Ältere Meldungen

icon-kontaktbox
Frag mich!
Hallo! Ich bin Michael, euer Internet-ABC-Experte. Ich beantworte alle eure Fragen.
button-icon
Nachricht abschicken
button-icon
Nachricht an Michael