Text anhören

Ein wasserdichtes Passwort

Jumpy und ein sicheres Passwort; Bild: Internet-ABC
Ein wasserdichtes Passwort

Verrät nichts und ist nicht zu erraten: ein gutes Passwort.

Mit einem Passwort hast du einen Schlüssel in der Hand, mit dem du deinen Zugang zu Seiten, Infos oder Konten sicherst. Ein Passwort muss wasserdicht sein, damit wirklich nur du den Zugang hast und sich niemand für dich ausgeben kann.

Das solltest du über Passwörter wissen
  • Benutze keine Wörter dafür, auf die andere leicht kommen. Dein Geburtsdatum oder dein Name eignen sich nicht.
  • Schütze dein Passwort! Gib es niemals weiter. Es ist dein persönliches Geheimnis.
  • Ausleihen ist auch verboten!
  • Schreib es nicht offensichtlich auf ein Papier, das du herumliegen lässt.
  • Ändere in regelmäßigen Abständen dein Passwort. Jahrelang dasselbe zu benutzen ist zwar bequem, aber unsicher.
So findest du ein Passwort, das du dir leicht merken kannst
  • Denk dir einen Satz aus und verwende die Anfangsbuchstaben. Zum Beispiel: Pinguin Eddie hat am 15. Mai Geburtstag --> PiEha15MG
  • Statte dein Passwort mit großen und kleinen Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen aus - je bunter der Mix, umso sicherer.
Prüfe!
  • Hat dein Passwort mindestens acht Zeichen?
  • Hast du für jeden Zugang ein eigenes Passwort? Sollte dein Passwort in falsche Hände geraten, würde sonst gleich alles geknackt.
61 Bewertungen
12 Kommentare


Diesen Artikel bewerten
absenden
Jonas 09.11.2017 09:40
Ich habe sehr viel gelernt. Es hat auch Spaß gemacht.
Laura und Collien 09.11.2017 09:39
Wir haben viel daraus gelernt. Es hat einigermaßen SPAß gemacht.
Robert 19.10.2017 13:22
Achtung liebe Kinder und liebe Eltern! Die hier vorgeschlagenen Passwort-Tipps sind leider gar nicht gut. - Fataler Irrtum: "je bunter der Mix, umso sicherer." - Irreführend: "Schreib es nicht offensichtlich auf ein Papier" - Warum nicht: "Jahrelang dasselbe zu benutzen ist zwar bequem, aber unsicher." - Das gezeigte Beispiel-Passwort ist viel zu kurz! Jetzt wird's Zeit, dass mal eine Generation nachwächst, die weiß, wie das eigentlich mit den Passwörtern funktioniert. Hier die richtigen Tipps: - Bei einem Passwort kommt es auf die Länge an. Sonst nix. Wirklich. Sonderzeichen und Zahlen machen es nur für den Menschen schwerer zu merken, aber nicht für den Computer schwerer zu erraten. - Passwörter sollten nach Möglichkeit deutlich über 20 Zeichen haben. Mehr als 30 wäre auch gut. (Leider kann man oft nicht mehr wie X Zeichen eingeben. Dann evtl. den Systembetreiber informieren.) - Denk dir einfach vier normale Wörter aus, zu denen dir ein Bild/eine Geschichte einfällt. Ein berühmtes Beispiel dafür von Randall Munroe lautet: korrektespferdbatterietacker (Hier geht's zum englischen Original: https://xkcd.com/936/) Das ist ein - Schreib dir deine Passwörter auf – entweder auf Papier oder nutze einen Passwort-Manager. - Verwende nicht überall das gleiche Passwort. Denk dir für jeden Zugang ein eigenes Passwort aus. - Achtet vor der Eingabe von Passwörtern im Internet auf das "https" mit "s" bzw. das Schloss in der Adresszeile des Browsers. Nur wenn das da zu sehen ist, sollte man Passwörter eingeben. - Passwörter sind wie Schlüssel im echten Leben. Bloß weiß ich weiß wo der Schlüssel ist/wie das Passwort lautet, darf ich es noch lange nicht verwenden. Den PIN-Code für das iPad von Mama und Papa zu kennen ist als z. B. ok (kann ja für den Notfall mal gut sein), aber deswegen darf ich es vielleicht trotzdem nicht einfach verwenden. Ist ja mit dem Autoschlüssel das gleiche. Was bedeutet "sicher" bei Passwörtern? Computer können ziemlich schnell hintereinander verschiedene Buchstaben-Kombinationen ausprobieren. Dagegen möchte man sich schützen. Je länger das Passwort, desto mehr Kombinationsmöglichkeiten, desto länger braucht der Computer beim Durchprobieren, desto sicherer das Passwort. Beispiel – So lange braucht ein normaler Computer um ein Passwort zu erraten: Ts28if76 -> 2 Std. -> unsicher! korrektespferdbatterietacker -> 2 Trilliardenjahre -> sicher Danke fürs bis hierhin lesen & Sicheren Erfolg beim Ausprobieren! Robert
leonie 22.09.2017 12:10
es ist sehr hilfreich zu wissen was alles im Internet passieren kann ich meine wer achtet heute noch drauf ? danke für eure hilfe werde euch weiter Empfehlen ! großes lob an euch
marco 24.05.2017 09:38
warum ist ein passwort für mein smartphone und meine pc wichtig
Fynn 06.04.2017 09:51
es ist sehr cool dieser Text
Kevin 23.03.2017 10:29
hallo internet abc der hase von ihnen hat das sehr gut erklärt
Shari 18.08.2016 09:47
Das machen wir gerade in der schule das nicht so anschtrengent
marie 14.07.2016 12:01
die seite haben wir im unterricht verwendet und schreiben darüber wahrscheinlich auch eine ex aber es ist eine gute seite
Robert 01.07.2016 11:51
Hää wie kann ein Passwort wasserdicht sein, das verstehe ich nicht ich benutze imma mein passwort: 1234 den man kan es sich einfach merken. Aber dange für die hilfe
  • 1
  • 2
Surftipps-Icon-Ein wasserdichtes Passwort
Surftipps

Lernmodul: Sicher surfen

Das Lernmodul zeigt dir, worauf du imInternet noch achten solltest.

Lexikon: Passwort

Eine Erklärung des Begriffs Passwort.
icon-kontaktbox
Frag mich!
Hallo! Ich bin Michael, euer Internet-ABC-Experte. Ich beantworte alle eure Fragen.
button-icon
Nachricht abschicken
button-icon
Nachricht an Michael