Unterrichtsreihe: Gemeinsam gegen Cybergrooming!

Cybergrooming ist eine Gefahr für Kinder im Internet. Wie können Lehrkräfte das Thema Cybergrooming im Unterricht behandeln? Lehrkräfte können helfen, Kinder vor sexualisierter Gewalt zu schützen. Im Folgenden wird ein spielerischer Ansatz mit einer Rahmengeschichte vorgestellt, den das Internet-ABC entwickelt hat, um die Kinder in insgesamt 7 Unterrichtsstunden zu begleiten und zu stärken. 

Bitte beachten Sie: Die Schülerinnen und Schüler dürfen beim Abschlusstraining "Flizzy in Gefahr" nicht allein gelassen werden. Eine pädagogische Begleitung durch eine Lehrperson ist unverzichtbar. Seien Sie als Lehrkraft darauf vorbereitet, dass ein Kind möglicherweise von einer Cybergrooming-Situation oder von erlebter sexualisierter Gewalt berichtet! Die wichtigsten Informationen finden Sie in unseren Artikeln Cybergrooming - Wie Lehrkräfte Kinder vor digitalen Übergriffen schützen können und Bausteine der Cybergrooming-Prävention in der Schule.

Unterrichtsreihe: Gemeinsam gegen Cybergrooming herunterladen


Elternabend vor der Unterrichtsreihe

Bevor Sie die Unterrichtsreihe "Gemeinsam gegen Cybergrooming" durchführen, empfehlen wir Ihnen, einen Elternabend zu veranstalten. Der Elternabend kann mit externen Kooperationspartnern wie Eltern und Medien durchgeführt werden. In unseren Downloadmaterialien (siehe oben) finden Sie die Kopiervorlage zum Elternbrief.


Technische Voraussetzungen

Stellen Sie vor der Durchführung der Unterrichtsreihe sicher, dass es eine Projektionslösung über einen Beamer oder ausreichend großen Bildschirm gibt und internetfähige Endgeräte in halber Klassenstärke.

Alternativ können die Materialien nahezu vollständig analog bearbeitet werden. Wir empfehlen jedoch die digitale Anwendung, da die Kinder den sicheren Umgang im digitalen Raum möglichst praxisnah erleben und erlernen sollen.

Achtung: Sind die internetfähigen Endgeräte für den Unterricht auch kindersicher eingestellt? Prüfen Sie die Schulgeräte mit der IT.


Überblick zur Unterrichtsreihe "Gemeinsam gegen Cybergrooming"

Im Verlauf der Reihe begleitet die Klasse Flizzy, das Eichhörnchen. Es begegnet beim Spielen seltsamen Menschen und merkwürdigen Nachrichten. Die Klasse hilft Flizzy aus der Gefahr und lernt dabei verschiedene Schutzstrategien kennen und anwenden.

1. Unterrichtsstunde: Das bleibt geheim!

Die Schülerinnen und Schüler lernen den Begriff "Cybergrooming" kennen und beschäftigen sich mit Datenschutzthemen. Sie reflektieren, welche Daten schützenswert sind und diskutieren ein Plakat dazu.

0 Bewertungen
0 Kommentare

2. Unterrichtsstunde: Unangenehme Situationen

Die Kinder lernen, unangenehme Situationen zu erkennen und angemessen darauf zu reagieren. Sie bearbeiten ein Lernmodul zum Thema Datenschutz und setzen sich mit verschiedenen Situationen auseinander.

0 Kommentare

3. Unterrichtsstunde: Regeln für sicheres Chatten

Die Schülerinnen und Schüler formulieren Regeln für sicheres Online-Chatten und setzen sich mit dem Thema Internet-Sicherheit auseinander. Sie üben sich im sicheren Umgang mit Chat-Spielen.

0 Bewertungen
0 Kommentare

4. Unterrichtsstunde: Hilfe holen

Die Kinder lernen, wie sie Hilfe in unangenehmen Situationen erhalten können. Sie vergleichen Lösungen und diskutieren über das Vertrauen in Fremde im Internet.

0 Bewertungen
0 Kommentare

5. Unterrichtsstunde: Wehre dich!

Die Schülerinnen und Schüler lernen, woran man Cybergroomer erkennt. Sie wiederholen Regeln zum Umgang mit unangenehmen Situationen und diskutieren über Handlungsmöglichkeiten.

0 Bewertungen
0 Kommentare

6. und 7. Unterrichtsstunde: Abschlusstraining

Die Kinder werden in Gruppen eingeteilt, um das Abschlusstraining "Flizzy in Gefahr" durchzuführen. Darin wenden die Schülerinnen und Schüler die gelernten Konzepte und Fähigkeiten zur Cybergrooming-Prävention an.

0 Bewertungen
0 Kommentare

In Zusammenarbeit mit:

In Zusammenarbeit mit: