Laptopwagen

Notebook / Laptop; Rechte: Find-das-Bild.de / Michael Schnell
Laptopwagen

Die Anschaffung von sogenannten Laptopwagen erfolgt in der Regel zentral und bedarf dringend der Abstimmung im Team, da die Nutzung der mobilen Geräte allen Lehrkräften zur Verfügung stehen sollte.

Ein solcher Wagen umfasst in der Regel einen Klassensatz an Laptops. Er ist mit Steckdosen für jedes einzelne Gerät ausgerüstet, damit nach der Nutzung die Akkus gleich wieder aufgeladen werden können.

Vorteile sind die individuelle Arbeit in Kleingruppen oder die 1:1-Ausstattung im Klassenraum. Ähnlich wie der Computerraum ist eine Reservierung der Geräte nötig, die Wartung muss sichergestellt sein. Dies betrifft beispielsweise das Laden der Akkus und die Anbindung mit dem Schulnetzwerk.

Positiv ist, dass die Speicherkapazität der Laptops in der Regel höher ist, Schülern (Mirco-)SD-Karten leicht nutzen können und meist auch eine Bluetooth-Schnittstelle zur Verfügung steht. Damit können Schüler eigene Inhalte von Digitalkameras oder Smartphone bzw. Handy auf die Geräte übertragen und Unterrichtsthemen mit eigenen medialen Produkten erweitern.

Voraussetzung für die reibungslose Nutzung von Laptopwagen ist eine gute WLAN -Verbindung mit dem Schulnetzwerk, was insbesondere bei älteren Gebäuden mit dicken Wänden oder weit verzweigten Gebäudekomplexen das Anbringen zusätzlicher WLAN-Router erfordert.


[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 16.11.2018]


Hinweis

Dieser Artikel ist Teil des Schwerpunkts "Computerraum, Tablet-Klassen, Laptopwagen? Medieneinsatz im Unterricht".

Zur Übersicht des Schwerpunkts

Fragen?
Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Internet-ABC oder zu einzelnen Themen und Materialien? Wir helfen Ihnen gerne weiter! ​
button-icon
Abschicken
button-icon
E-Mail schreiben