Copyright, Urheberrecht und Impressum

Schon bei der Wahl des Namens der Website sind gewisse Regeln zu beachten. Es gilt: Besser keine Markennamen benutzen. Was bei der Wahl des Domainnamens zu beachten ist:

Alle Dateien (seien es Texte, Grafiken, Bilder, Musikstücke, Filmausschnitte), die nicht selbst erstellt werden, unterliegen dem Urheberrecht und eine unerlaubte Veröffentlichung kann sehr teuer werden. Bestimmungen des Urheberrechts sollten also unbedingt eingehalten werden. Am Besten, die Inhalte der Webseite stammen aus der eigenen Feder bzw. Kamera. Weitere Infos:

Webseiten müssen ein Impressum enthalten - das ist Vorschrift. Darin muss eine Person mit Postadresse, Telefonnummer und auch E-Mail-Adresse angegeben sein, damit die Besucher Kontakt mit dem Anbieter aufnehmen können. Informationen für genaue Angaben und einen Mustertext für den Disclaimer gibt es bei:

Im übrigen gibt es verschiedene Internetseiten, die kostenlose Tools zur Erstellung eines rechtssicheren Disclaimer und eines ordnungsgemäßen Impressums anbieten.

In sozialen Netzwerken wie Facebook oder Twitter stellen manche Anwender statt des eigenen Fotos ein Comicbild ins Netz, etwa Micky Maus oder Asterix. Schon das verstößt gegen das Urheberrecht. Wer es mit den gesetzlichen Bestimmungen nicht so genau genommen hat - und sei es aus Unwissenheit - dem flattert unter Umständen eine Abmahnung ins Haus. Wie verhält man sich in solch einer Situation? Tipps dazu bei:

Wer will nicht gern wissen, wie viele Besucher sich tatsächlich auf seinen Seiten tummeln und vor allen Dingen, für welche Themen und Angebote sie sich am meisten interessieren? Auch dafür gibt es kostenlose Analysewerkzeuge, etwa Google Analytics. Damit werden allerdings auch sehr viele Informationen über die Website-Besucher an Google weitergegeben.

Unter Datenschützern ist seit Langem umstritten, ob man Analytics in Deutschland einsetzen sollte. Bevor man auf seiner eigenen Website also ein Analysetool einsetzt, sollte man sich unbedingt aktuell darüber informieren, wie es um den Datenschutz dieses Angebots bestellt ist - und wie man selbst über das Thema "Datenschutz" denkt.


[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 01.06.2017]


Hinweis

Dieser Artikel ist Teil des Schwerpunkts "Erstellung einer Schul- oder Projekt-Website".

Zur Übersicht des Schwerpunkts