Der Bau der Internetseite - mit HTML

Und schon sind wir beim Bau der Internetseite. Harte HTML-Kenntnisse sind schon lange nicht mehr nötig, um die eigene Website zu gestalten. Niemand muss mehr die Bedeutung der "Tags" (also der HTML-Befehle) lernen, die zum Beispiel das Aussehen der Buchstaben und Texte bestimmen oder festlegen, welches Wort oder Bild verlinkt ist.

Längst gibt es Web-Editoren, mit denen sich Webseiten nahezu kinderleicht erstellen lassen. Dazu genügen bereits grundlegende Erfahrungen mit einem Textverarbeitungsprogramm wie WORD. Wer dennoch einen Einblick in die Grundzüge von HTML bekommen möchte, findet im Internet praktische Hilfen, zum Beispiel hier:

Wer ein paar Kenntnisse von HTML besitzt, der kann beispielsweise auch auf den praktischen "HTML Editor Phase 5" zurückgreifen. Er ist für Privatanwender und Schulen kostenlos und beherrscht viele HTML-Tags, die per Knopfdruck in Dokumente eingefügt werden können, sowie CSS und Javascript. Mit ihm können ebenfalls ganze Webauftritte verwaltet und bearbeitet werden.


[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 01.06.2017]


Hinweis

Dieser Artikel ist Teil des Schwerpunkts "Erstellung einer Schul- oder Projekt-Website".

Zur Übersicht des Schwerpunkts