Wie kommen nun die eigenen Seiten mit ihren Texten, Bildern, Videos und weiteren Dateien ins Netz?

Ganz einfach: Das passiert entweder direkt per Mausklick im Browser (bei den Browser-Homepage-Tools und den CMS) oder über FTP (File Transfer Protocol), einem der ältesten Internet-Dienste. Mit einem Programm "ftp-uploader" zum Beispiel werden Dateien zwischen dem eigenen Computer und einem Internet-Server ausgetauscht. Von Ihrem Provider erhalten Sie dafür USER-ID und Passwort.

[Veröffentlicht oder aktualisiert am: 31.03.2020]

Hinweis

Dieser Artikel ist Teil des Schwerpunkts "Erstellung einer Schul- oder Projekt-Website".

Zur Übersicht des Schwerpunkts